Superlevel

Archiv: Tag „wtf“

wtf

Seite 10 von 551...91011...2030...55

Experimental Game Pack 01: Golden Age: Moths

Manchmal scheint es, als würden Mobiltelefonbesitzer_innen mit dem Kauf eines Smartphones nicht nur einen fixen Geldbetrag, sondern auch ihren freien Willen auf der Ladentheke zurücklassen. Überall sind sie zu sehen: Zombieesk umherschlurfende und apathisch bahnfahrende Menschen, die wie gebannt auf die leuchtenden Anzeigen ihrer Geräte starren und nur auf das nächste Statusupdate warten. (…)

Cookie Clicker oder: Wie ich den Keks lieben lernte

“I can smell your rotten cookies.”

Kein Spiel hat mich in den letzten Monaten so sehr dazu gebracht, mich selbst beim Spielen zu fragen, was ich da eigentlich mache, wie Cookie Clicker. Ich klicke auf einen Keks, dadurch verdiene ich weitere Kekse. Mit Keksen kann ich automatische Mauszeiger kaufen, die von selbst klicken und mir so die Arbeit abnehmen. (…)

IM846: Cookie Clicker

KEKSE! Heute wird es krümelig im Podcast und selbst das Mausklick-Verbot für Manu wurde kurzzeitig ausgesetzt, denn im heutigen Spiel steht die Aufforderung zum Klicken schon im Namen: Cookie Clicker ist eigentlich nur ein simples Browserspiel. Dennoch fesselte es fast die gesamte Superlevel-Mannschaft sogar in Zeiten von GTA V an den Browsertab und die Maustasten. (…)

Experimental Game Pack 01: Micomonocon

“Do you have what it takes to be a top monkey?”

50 FOR L=54272 TO 54296: POKE L,0: NEXT
60 S=54272
70 POKE S+24,15: POKE S+5,88: POKE S+3,15: POKE S+2,15: POKE S+6,89
80 READ H: IF H=-1 THEN END
90 READ L
100 READ D
110 POKE S+1,H: POKE S,L: POKE S+4,65
120 FOR T=1 TO D: NEXT: POKE S+4,64
130 FOR T=1 TO 50: NEXT
140 GOTO 80
(…)

Experimental Game Pack 01: VideoHeroeS

Angestellte des mittleren bis unteren Einkommensbereichs, die mit Filmen ihren Lebensunterhalt bestreiten, haben es nicht leicht: Rote Teppiche, Glanz und Glamour bleiben ihnen verwehrt – stattdessen müssen sie sich mit obskuren Kundenwünschen plagen und notgedrungen zu wandelnden Filmlexika mutieren, um ihren Job erfolgreich bestreiten zu können. Ich durfte diese Erfahrung zeitweise als Aushilfskraft in einem Kino machen, da nicht nur billigen Rotwein ausschenken, sondern aktuelle Programminformationen rezitieren, Empfehlungen aussprechen und konsternierten Kunden erklären, dass ich nicht jeden Film gesehen habe, der jemals vor Ort gezeigt wurde. (…)

JAWS: The Text Adventure

Es gibt diese kurzen Momente der Glückseligkeit. Wenn man morgens das erste Mal die Augen öffnet, sich laut jauchzend exzessiv streckt; wenn man auf dem Klo sitzt und seine überfüllte Blase entleert, während der erste Sonnenstrahl des Tages das Gesicht kreuzt; wenn die erste Welle frisch gekochter Kaffee (natürlich Fairtrade) gegen den Gaumen schlägt und die Spuren der letzten Nacht verwischt; wenn — ja, wenn man JAWS: The Text Adventure am Horizont des Internets entdeckt und bemerkt, dass es nicht nur eine Textadventure-Umsetzung vom Weißen Hai ist, sondern die Textadventure-Umsetzung vom Weißen Hai, in der man den Weißen Hai spielt. (…)

Review of GTA V: This is Why We Video Gaming

“Most of the things you can do are helicopter, base jump, shoot, drive, run, swim. Whether or not you can swim in GTA is very important.”

Ignoriert die ellenlange Texte zu GTA V, die – ganz ehrlich – nichts als unnötige Anstrengung für die Augen und Zeitverschwendung bedeuten. Hört stattdessen Leigh Alexander zu, die so nett war, ihre Meinung zum jüngst erschienenen Rockstar-Blockbuster in akustischer Form zu überbringen. (…)

Ludum Dare 27: Dark Interval

“You have 10 seconds to explore and survive the obstacles in each room before the Torment Hunter gets to you.”

Survival Horror hat viele Gesichter: Dunkelheit, Ressourcenknappheit, überraschende Schockmomente. Auf einen einzigen Aspekt des Genres konzentriert sich Alexander Vourtsis‘ Ludum Dare-Beitrag Dark Interval: Zeitdruck. Dem Spieler bleiben lediglich zehn Sekunden, um aus einem Raum zu entkommen. (…)

Ludum Dare 27: Hallucivian

“In 10 seconds your LSD induced bird hallucination is going to give birth to you.”

Manche Tiere haben es schwerer, sich zu vermehren als andere. An Pandas beispielsweise beißen sich Biologen die Zähne aus — sie wirken häufig liebesmüde und aneinander gänzlich desinteressiert. Kein Pandabiologe dieser Welt hat sich jedoch je einen Eindruck davon verschafft, wie schwierig es ist, sich als LSD-induzierte Vogel-Halluzination selbst aus einem Ei zu legen. (…)

Ludum Dare 27: Narcoleptic Chicken Kid

“You play as a narcoleptic chick stuck in a coop full of very angry and hungry wolves that have killed your family.”

Es gibt kaum etwas, das Schutzbedürfnisse so sehr weckt wie der Anblick eines süßen Tieres, eines Kükens beispielsweise. Schockierend die Bilder, in denen knallgelbe Babyhühner via Fließband für die Nahrungsmittelindustrie in den sicheren Tod transportiert werden, entpersonalisiert und zur Ware abgestempelt. (…)

Seite 10 von 551...91011...2030...55