Superlevel

Archiv: Tag „wtf“

wtf

Seite 20 von 631...10...192021...3040...63

CLOP

“Ho there, CLOP! I hear tell there’s a virgin on the far side of yon high and pleasant hill!”

HLHKHJLHLJKHLHLK JJKJKHL HLKHLHKH JKLHJ HJK HJKHJHLJK HKJLHKJHLJHHLJKH LJLKHLJK QWOP KLHJKLHJ LHKJH LJKHLJKHLJK KJHK HLJKHLJKH HJHKJHLKJHLJH LJKHLH KJHK LHJK HLJKLHJKHLKJHLJKHLJKHLJ LHJKHLJKHLJHKLJLHKJ LHKJLHKLKLH KKHJLKHJ HKHKHJKHLJ KKHJLKHLJ KJLKHJLHKJ LHKJLHKJHLKJHLJKHLHJLHJK HLKJHLJKHLJK CLOP HJKHLJKHL HLJKHLJKHLJKHLJKH LHKJHLJKHLJHHJLKH. (…)

Garry's Mod: Lua Rollercoasters

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicke ich auf meine Spielzeit in Rollercoaster Tycoon zurück. Feierlich eröffnete ich riesige Freizeitparks wie Domland oder die Zerstörerworld, bespaßte Tausendschaften mit Animationspersonal, Imbissbuden und den größten und schnellsten Achterbahnen, die je über diesen Planeten sausten – und für ihre Besucher nicht selten im Tod endeten. (…)

The Visit

Spaziergänge und Schuld und Sühne und Krabben: Der kleine Plattformer The Visit vom hier sehr geschätzten geherzten (!) Majus Fietzek ist eine überraschend humorvolle Auseinandersetzung mit Genreklischees in Spielen. Entstanden ist The Visit beim Hackathon in Stuttgart und der Hilfe von Benedikt Hummel und Irina Gross. Wenn wir Glück haben und Majus nicht schon von Tim Schafer entführt wurde, dann gibt es bald eine Version mit mehr Sound und mehr Katzen. (…)

Llama in your Face

Spieleblogs sind der Beweis dafür, dass es manchmal nicht ausreicht, Menschen anzupöbeln, zu beleidigen oder zu ohrfeigen. Ganz besonders Zoobesucher sollten sich dafür schämen, die Ausstellung hilfloser Tiere in unnatürlichen Lebensräumen zur reinen Belustigung zu unterstützen. Und gehören deshalb angespuckt. Oder so ähnlich.
Ob das tatsächlich die Motivation war, aus der Llama in your Face entsprang, kann ich nicht sagen. (…)

All Consuming Love (Man In A Cat)

Superlevel ist zwar ein Spieleblog, aber manchmal muss es auch gestattet sein, Artikel fernab von Pixeln, Polygonen und Joypad-Reibereien zu bringen. Katzen gehen immer, das ist weitläufig bekannt. Addiert man dazu dann noch Liebe und verpackt es in einem absurden Animationsfilm, ist einem die Dankbarkeit der werten Leserschaft quasi garantiert. Viel Spaß mit All Consuming Love. (…)