Superlevel

Archiv: Tag „unity“

unity

Seite 2 von 12123...10...12

Candy Jam: Candy Worm

Wenn ich an die Kindergeburtstage meiner Grundschulzeit zurückdenke, kommen mir nicht nur Spiele wie Topfschlagen oder Wurstschnappen in den Sinn. Ich denke auch an Gummiwürmer. Die klebrigen Fruchtgummischnüre wurden von engagierten Eltern in großen Eimern mitgebracht, auf dass zahlreiche Kinder ihre Hände darin vergraben und sie in der gesamten Wohnung verteilen konnten. (…)

Ludum Dare 28: Bouncing Rubber Duck Simulator

Sicherlich kennt ihr das: Man wird mit einem Spiel konfrontiert, entlarvt es binnen weniger Augenblicke als kompletten Unsinn … dann ist plötzlich eine halbe Stunde vergangen und man klickt noch immer in besagtem Unsinn herum. So ging es mir vorhin mit One Duck.
Das Spiel entstand zum Ludum Dare 28 und versetzt euch in einen Raum, in dem sich lediglich eine gelbe Gummiente befindet. (…)

IM924: 2Dreams – Interview mit Marcel-André Casasola Merkle

2Dreams von Marcel-André Casasola Merkle aka @zeitweise ist zwar nicht das erste Spiel des Spiele-Erfinders, aber sein erstes eigenes iOS-Projekt. Der Brettspiel-Erfinder, den wir auch schon einige Male im Podcast hatten, berichtet heute im Interview über seine Erfahrungen der Spiele-Entwicklung mit der Unity3D-Engine, den Tücken des Marketings im AppStore und den Unterschieden zur Brettspielszene. (…)

TRIHAYWBFRFYH

Ich dachte lange Zeit, dass die eindringlichsten Horrorgeschichten nicht jene sind, die mir den Schrecken klar beschreiben oder zeigen, sondern jene, die ihn in meinem Kopf entstehen lassen, indem sie eine subtile Atmosphäre des Horrors erzeugen. Meine Meinung änderte sich erst, als ich zum ersten Mal einige der Kurzgeschichten von H. (…)

Ludum Dare 28: Monochrome

“The man seemed to be getting impatient, as the clock ticked away ceaselessly.”

In einer kalten Winternacht steht ein alter Mann vor dem Fenster seiner spärlichen Wohnung und starrt nach draußen. Das Leben hat ihn scheinbar längst verlassen, seine Bleibe wirkt vernachlässigt und als sei dort nichts, was ihn noch interessieren könnte. (…)

Catlateral Damage: Meow!

Samtpfote. Das ist ein ziemlich perfider Euphemismus für ein Tier, dessen Gehirn zwar nicht besonders groß, aber destruktive Kraft dafür umso gewaltiger ist. Die Menschheit hätte die Spezies Felidae wohl längst ausgerottet, wäre da nicht ihre niemals enden wollende Flauschigkeit. Millionen Katzenbesitzer lassen sich für den seltenen Moment der Aufmerksamkeit und Zuneigung durch ihren Haustiger mit zerrissenen Tapeten, durchwühlten Blumentöpfen und auffälligen Katzenzungenspuren auf der Butter bezahlen. (…)

SERENDIPITY: Kunstflüge durch Mondrian

»Ser|en|dip|i|ty – The faculty of making fortunate discoveries by accident.«

Ich bin ein sehr visuell orientierter Mensch, weshalb schon ein einziger Screenshot von SERENDIPITY meine Aufmerksamkeit gewinnen konnte. Bunte Farben, klare Linien, ehe ich mich versah war der Download beendet und das Spiel gestartet. Dass ich dabei aber die Beschreibung und Anleitung zunächst komplett ignorierte, stellte sich im erstem Level als ein Fehler heraus. (…)

GBJam 2: Zero-G Boy

Es ist ein großes Glück, dass es auf dieser Erde Gravitation und eine Atmosphäre gibt. Dieser Tatsache ist es nämlich zu verdanken, dass wir nicht ziellos durch den Raum driften. Im Spiel Zero-G Boy gibt es keine Anziehungskraft und auch keinen Luftwiderstand. In Gestalt eines pixeligen Protagonisten schwebe ich einfach von Wand zu Wand, unterwegs finde ich ab und zu Treibstoff. (…)

The Very Organized Thief

Im 3D-Puzzlegame The Very Organized Thief spielt man — ihr dürft raten — richtig, einen sehr organisierten Dieb. Soeben in ein fremdes Haus eingebrochen gilt es, die Gegenstände auf der mitgeführten Liste einzusacken und sich rasch wieder aus dem Staub zu machen, bevor der Hauseigentümer heimkehrt. Wer nun hofft, in dieser Simulation als Verbrecher von morgen geschult zu werden, sollte aber womöglich lieber zu GTA oder einem Dietrich greifen. (…)