Superlevel

Archiv: Tag „jump’n’run“

jump’n’run

Seite 20 von 521...10...192021...3040...52

Fixation

Für alle, die ihre tägliche Dosis von Mädels mit pinkem Overall und Zigarette im Mundwinkel noch nicht bekommen haben, gibt es jetzt Fixation, ein Prequel zum beliebten Flash-Puzzler The Company of Myself.
Im Gegensatz zur Handlung von The Company of Myself, in dem ein gewisser Jack seine bewegende Geschichte erzählte, ist dieser diesmal nicht der zentrale Charakter: Stattdessen steuert der Spieler Kathryn, deren krebserregendes Laster zum Lösen von Puzzles genutzt wird. (…)

Hunger Games: The Book: The Movie: The Game

Pünktlich zum Kinostart der Hunger-Games-Filmumsetzung haben Lionsgate mit Hunger Games: Girl on Fire einen kostenlosen Sidescroller für iOS-Geräte in den App Store geworfen, in dem der Spieler in die Rolle der Protagonistin Katniss Everdeen schlüpft und jede Menge rennt und schießt und… noch ein bisschen rennt.
Das Spiel selbst wurde vom Studio offiziell in Auftrag gegeben, die Macher sind jedoch ein Allstar-Team aus allen Ecken der Indie-Szene: Entwickler Adam “Atomic” Saltsman, der schon fürs großartige Canabalt verantwortlich war, Paul Veer, Pixel-Artist für Vlambeer, sowie Komponist Danny Baranowsky, dessen Klänge wir spätestens seit Super Meat Boy zu lieben gelernt haben. (…)

Bit of War

Hätte der digitale Gott des Krieges bereits zur 8Bit-Ära sein Unwesen auf heimischen Konsolen getrieben, wäre das Videospiel womöglich ein Abbild von Bit of War gewesen. In diesem kostenlosen Demake für Windows schlüpft ihr in die Rolle von Kratos und müsst euch in altbekannter Zweitdimensionalität durchs alte Griechenland kämpfen.
Wer dem Metroidvania-Genre eine gewisse Sympathie entgegen bringt, kann gefahrlos zuschlagen — allerdings würde ich nicht so weit gehen und Bit of War als Perle bezeichnen. (…)

Steampunk mit hoher Wasserrechnung: Vessel

Hat von euch in letzter Zeit jemand etwas erfunden, das zum wissenschaftlichen Durchbruch wurde und die Welt für immer verändert hat? Nicht? Oh, okay.
M. Arkwright aus Vessel hingegen ist ein Steampunk-Erfinder, der seinesgleichen sucht. Sein Geniestreich sind Fluros, fröhliche, fleißige und flüssige Lebewesen, die sich aus so ziemlich jedem liquiden Material herstellen lassen und verrückt danach sind, auf große, rote Schalter zu springen. (…)

Tobe & Friends Hookshot Escape

Tobe & Friends Hookshot Escape, die iOS-Iteration und Weiterentwicklung von Tobe’s Hookshot Escape ist ein vertikal endlos scrollender Platformer mit toller 16-bit-esquer Pixelgrafik und viel Liebe zum Detail. Leider ist es auch ein gutes Negativbeispiel für Fallstricke, vor denen offenbar nicht einmal Indie-Entwickler gefeit sind.
Eigentlich funktioniert die Kombination hervorragend. (…)

Bean's Quest

Oh Schreck — der böse Zauberer Malmagoz verwandelt den jungen Emilio in eine Springbohne (Laspeyresia saltitans) und entführt kurzerhand die Liebste des Sombrero tragenden Mexikaners. Willkommen bei Bean’s Quest, einem wirklich schönen Hüpfspiel im 16bit-Look, das mich trotz dämlicher Story zu begeistern weiß. (…)

Re: Mari0

Mein Lieblingsblogger schrieb vor einem halben Jahr:

“Mit dem Namen Maurice Guégan werden vermutlich die wenigsten von euch etwas anfangen können, aber vielleicht hat manch einer bereits mit seinem Spiel Not Tetris 2 Bekanntschaft gemacht. Sollte dem nicht so sein, dürft ihr das gerne nachholen. Tetris plus Physik gleich gut. Interessanter finde ich jedoch Maurice’ neues Projekt Mari0, ein Mashup aus Mario und Portal, das gerade munter von Blog zu Blog gereicht wird.”

Und kaum verschwand das spannende Stück Software gänzlich aus meinem Gedächtnis, vermeldet der Entwickler die Fertigstellung. (…)

Leave me Alone

Werte Zielgruppe, ich muss euch enttäuschen: Leave me Alone handelt weder von Britney Spears noch von Chris Crocker. Und wer von euch als Prostituierte im Grafikgewerbe tätig ist, wird das Flashgame wahrscheinlich keines Blickes würdigen, denn mehr als ein paar schwarze und rote Pixel gibt es hier nicht zu sehen. Mehr braucht es allerdings auch nicht, um 13 bis 27 Minuten eures Lebens zu stehlen. (…)

Super Pig

Wer dem populären Super Meat Boy eine gewisse Hassliebe entgegen bringt, dürfte auch am Arghlnlnnngrrrr™-Plattformer Super Pig Gefallen finden. Das Spiel ist zwar nicht besonders schön, ehrlich gesagt finde ich es sogar sauhässlich, aber der ständige Wechsel zwischen Frustration und Erfolgserlebnis lässt die grafische Aufmachung nahezu irrelevant erscheinen.
Protagonist ist Superschwein Fabu (Name von der Redaktion geändert), das mittels Pfeiltasten durch ein vollkommen dunkles Wirrwarr aus Todesfallen geführt werden muss. (…)

Killbot

Der Name Killbot ist etwas irreführend, da es sich beim mechanischen Protagonisten keineswegs um eine Tötungsmaschine handelt. Zumindest möchte der kleine Kerl nicht als solche instrumentalisiert werden, was auch ein Grund dafür sein könnte, dass er aus dem Labor seiner Erbauer zu fliehen versucht. Somit wäre auch schon klargestellt, was euer Ziel in diesem Puzzle-Platformer ist. (…)