Superlevel

Archiv: Tag „gdc“

gdc

Seite 1 von 212

GDC 2013: FRACT OSC Interview

FRACT OSC ist “Moog: das Puzzlespiel” und gehört alleine deswegen schon zu den spannendsten Projekten, die Musik und Spiele miteinander verbinden. Gefangen in einer Techno-Dimension müssen Spieler Rätsel lösen, indem sie Synthesizer, Turntables und Controller manipulieren und dabei feinste elektronische Klänge erzeugen.
Wie so oft ist die Geschichte der Macher des Spiels aber mindestens genauso interessant wie das Werk selbst. (…)

GDC 2013: Fork Parker Interview

“Devolver Digital makes money through completely legal practices”

Devolver Digital veröffentlicht Indiespiele und warum das spannend ist, habe ich mit den beiden Gründern Nigel Lowrie und Graham Strutham besprochen. Verantwortlich dafür, dass das Geschäft gut läuft sind aber weder Lowrie noch Strutham, sondern der enigmatische und garantiert nicht-fiktive Chief Financial Officer Fork Parker. (…)

GDC 2013: Devolver Digital Interview

“When you leave, Nigel’s going to punch me.”

Bevor Hotline Miami, eines der wichtigsten Spiele des letzten Jahres, erschienen ist, standen die Macher Jonatan “Cactus” Soderström und Dennis Wedin kurz vor dem Bankrott. Dass sie nicht auf die Couch in ihren jeweiligen Elternhäusern in Göteborg ziehen mussten, liegt an fünf Menschen in Austin (TX), die ein Publishing-Unternehmen für Indies gegründet haben: Devolver Digital. (…)

Indie Fresse #023 – IGF, GDC & Match-3-Yoga

“Why am I doing this? I founded this fucking industry you motherfuckers.” – Brenda Romero

Dennis ist wieder da! Er sei nie weggewesen, meint ihr? Ja, das ist auch irgendwie richtig, aber dennoch. Zur feierlichen Wiederkehr besprechen wir das AAA-Versagen des Jahres, schimpfen über Coin-Stores und müssen zugeben, dass wir vom pilgenderen Sternensamen keine Ahnung haben. (…)

w00t zum Sonntag

Ich kann mich beim besten Willen nicht daran erinnern, wann ich das letzte mal Ei gegessen habe, dennoch: Frohe Ostern, liebe Freunde der Spielelektüre! Gewiss bin ich nicht bloß zugegen, um mich durch glänzenden Vegetarismus zu profilieren — hier sind die wöchentlichen Leseempfehlungen über Spiele und Spielkram im neuen w00t zum Sonntag. (…)

GDC 2013: Lost Levels Unconference

Ein Flugticket nach San Francisco kostet gerne über 1.000 Dollar, ein Pass für die GDC (wenn man nicht gerade zur Presse gehört) zwischen 200 und 2.000 Dollar. Und wie teuer Hotelzimmer und Wohnungen in der Bay Area sind, wollt ihr gar nicht wissen. Die GDC ist nicht für alle. Der Blogger, Forscher und Spielemacher Robert Yang will das mit der Lost Levels Konferenz ändern. (…)

GDC 2013: Creatrilogy — Three Talks Exploring Indie Game Creativity

Wenn es für mich bis jetzt einen Vortrag gab, der die Bandbreite von Kreativität in der Indie-Blase verdeutlicht hat, war es das Creatrilogy-Panel mit Andy Hull, James Lantz und Davey Wreden.
Den Anfang macht Andy Hull, Programmierer der Neuauflage von Spelunky für XBLA, mit einem faszinierenden Vortrag über Holzspielzeuge. (…)

GDC 2013: IGF und Game Developers Choice Awards

Es hat eine Weile gedauert, es war nicht immer einfach und es gab zwischendrin ziemlich viel Blödsinn — aber es ist soweit: Indiegames haben gewonnen. Double Fine-Superheld Tim Schafer und Monaco-Entwickler Andy Schatz moderierten letzten Abend eine Preisverleihung, die vermehrt zeigte, dass die Grenzen zwischen der Bedeutung von AAA und Indie zunehmend verschwimmen. (…)

GDC 2013: #1ReasonToBe

“Why am I doing this? I founded this fucking industry you motherfuckers.” – Brenda Romero

Das Publikum weint, klatscht, jubelt. Gerade ist das Panel #1ReasonToBe zu Ende gegangen und die GDC wurde gewonnen. Schon wieder. Diesmal aber im Namen von Gerechtigkeit, Gleichheit, Liebe und einem unglaublichen Fuck-Yeah-Panache über das Problem, das die Spieleindustrie mit Frauen, Queer- und Trans-Menschen hat. (…)