Superlevel

Archiv: Tag „arcade“

arcade

Seite 2 von 29123...1020...29

Ludum Dare 29: A Boy and his Hellworm

Um tierische Rohstoffe wie Milch, Fleisch und Leder leichter gewinnen zu können, begann der Mensch irgendwann damit, Tiere von ihren wilden Artgenossen zu trennen und zu domestizieren. Später wurden Tiere auch als Jagdgehilfen oder aufgrund ihrer Tragleistung domestiziert. Noch später begann die Züchtung zum Vergnügen. Entwickler Pascal Bestebroer glaubt nicht, dass die Menschheit schon den Höhepunkt der Haustierkreation erreicht hat. (…)

Sleepy Time: Symphonie der Onanie

Viele Männer müssen nachts raus. Das Problem ist nicht etwa Blasenschwäche, sondern schiere Schlaflosigkeit. Die Ursache liegt oft in beruflichem Stress, häufig aber auch in Beziehungsproblemen oder anderen Sorgen. Die Lösungsansätze fallen unterschiedlich aus: Alkohol, Tabletten, Drogen, aber auch Sport oder Entspannungstechniken führen zu Müdigkeit. Viele Herren greifen stattdessen allerdings lieber zu einem Schlafmittel, das sie ohnehin permanent mit sich führen: ihrem Penis – Entspannung und Schlaf per Masturbation. (…)

Ludum Dare 29: Wyrmery

Ein Glück, dass es im deutschsprachigen Raum nicht allzu viele wildlebende Tiere gibt, die einem Menschen im Alltag gefährlich werden können. Hierzulande muss niemand Angst haben, auf dem Weg zur Arbeit von einem Wolf angefallen oder beim nächtlichen Gang zur Toilette einer Speikobra zum Opfer zu fallen. Auch Zweikämpfe mit Bären oder Nashörnern gibt es nicht. (…)

Metal Core Laser Gate: Als die Gedärme das Fliegen lernten

Ich habe so meine liebe Not mit Schleichspielen. Meistens fehlt mir für minutenlanges Kauern hinter irgendwelchen Ecken schlicht die Geduld. Der Bildschirmtod ist meist die unweigerliche Folge. Selten wurde ich für offensives Vorgehen jedoch so drakonisch bestraft wie in Metal Core Laser Gate. Als kleine Pixelfigur habe ich darin die eigentlich einfache Aufgabe, einen Reaktor zu sprengen und so eine Laserschranke zu öffnen, durch die ich ins nächste Level fliehen kann. (…)

IM973: Dead Nation – Apocalypse Edition

Manchmal muss man sich schon Fragen, ob Videospiele überhaupt noch als Videospiele gelten, wenn sie KEINE Zombies beinhalten. Sie sind wirklich überall.
Ü.
Ber.
All.
In Strategiespielen, Adventures, Ego-Shootern, Rennspielen, Schreibprogrammen oder sogar Gabelstabler-Simulationen. Zombies, Zombies, Zombies!
Dabei sind die laufenden Leichen die beste Entschuldigung für Actionspiele, um humanoide Wesen in blutigster Manier zum wiederholten Male über den Jordan zu schicken, ohne allzu sehr moralische Bedenken hervorzurufen. (…)

Cyroad: Fahrn, fahrn, fahrn, auf der Autobahn

In der zweiten Hälfte der 1990er Jahre sprachen die Menschen in lustigen Metaphern von Computern und dem Internet. Inspiriert von Filmen wie Tron nannten sie alles, das irgendwie mit digitalen Daten und Netzwerken zu tun hatte, Cyberspace und wer sich darin bewegte, surfte auf der Datenautobahn – ein Wort, das heute glücklicherweise so gut wie ausgestorben ist. (…)

Aber der Sound ist Geil: Luftrausers

Es gibt diese Anekdote vom Journalisten, der mit einer klapprigen Dell-Tastatur vor dem langerwartetem Arcade-Shooter Luftrausers sitzt und Umstehenden vom Spiel erzählt. Wie tight sich die Steuerung anfühlt, wie essentiell die Macher Rami Ismail und JW für andere Indie-Entwicker sind, wie das gesamte Design des Spiels das Gefühl einfängt, ein unbesiegbares Fliegerass zu sein. (…)

The Tallest Building: Abstrakte Akrophobie

Immer wenn ich einen der alten Star Wars-Filme sehe, frage ich mich, wer eigentlich der Architekt des Imperiums gewesen sein mag. Zwar hat er einen imposanten Todesstern erschaffen – Sicherheitsmaßnahmen sucht der kritische Stormtrooper aber vergebens. Die Techniker stehen beim Abschuss des Superlasers direkt daneben, Müllschächte werden vor ihrer Aktivierung nicht auf etwaiges Leben überprüft und es gibt nirgendwo Geländer, weshalb die Menschen häufig in bodenlose Abgründe stürzen. (…)

Boulder Dash & Impossible Mission & Wizard of Wor in HTML5

Ich weiß nicht viel über Tóth Krisztián, was mich aber nicht daran hinderte, den Kerl binnen weniger Sekunden ins Herz zu schließen. Über einen Tweet von @C_64 wurde ich nämlich auf eine HTML5-Portierung von Boulder Dash aufmerksam, für die der ungarische Programmierer und Webdesigner verantwortlich ist. Yeah! Wer nun ein großes Fragezeichen im Gesicht trägt, sollte vielleicht wissen, dass Boulder Dash — inzwischen stolze 30 Jahre alt — damals™ in so ziemlich jeder Diskettenbox (als Raubkopie) zu finden war. (…)

Emuliert alles, außer Tiernahrung: Puppy Arcade

Mal ganz unter uns: Linux ist schrecklich langweilig. Technisch und ethisch mag das ja alles ganz toll sein, aber benutzen möchte ich das in den seltensten Fällen. Selbst Ubuntu, das ja angeblich so hübsch und benutzerfreundlich sei, fühlt sich an, als hätte man eine Seidendecke über einen grotesken Moloch aus Röhren, Schläuchen und dampfenden Kolben gestülpt. (…)