Superlevel

1-Bit Camera

1-Bit Camera

Zu den Ansprüchen an eine gute Kamera gehören eine hohe Auflösung, gute Zoom-Funktionen, Bildstabilisatoren, satte Farben und scharfe Fotos. Ich sage: Fuck that.

Die 1-Bit Camera von David Lindecrantz ist eine kleine, aber äußerst feine Nostalgie-Maschine in Form einer iOS-App. Neben zwei Dithering-Algorithmen bietet sie Unterstützung der Front- und Rückkameras von iOS-Geräten und eine Share-Funktion für Twitter, Tumblr und Facebook.

Ich selbst war damals leider keiner der furchtbar coolen Kerle, die mit der Game Boy Camera (hier ein bemerkenswerter Werbespot) den Schulhof unsicher machten. Die 1-Bit Camera lässt mich das jetzt glücklicherweise nachholen. Für alle Freunde der niedrig aufgelösten Schwarzweißfotos gibt es die Perle für 79 Cent im App Store. Cheese!

8 Kommentare zu “1-Bit Camera”

  1. Fabu
    1

    Schöne App. Besonders für Menschen zu empfehlen, die auf ‘normalen’ Fotos scheiße aussehen.

  2. Dom
    2

    Wie man sieht, wurde sogar meine hässliche Fresse zur Augenweide. o/

  3. Stefan Meier
    3

    Photoshop, als mieses Gif abspeichern -- gleicher Effekt?

  4. dasuxullebt
    4

    Geld dafür zahlen, dass man schlechtere Fotos machen kann. Das klappt auch nur bei Apple-Usern.

  5. Adrian
    6

    1 bit? da is aber ne Grauabstufung bei. *klugscheiss* Also mindestens 2 bit. Jedenfalls auf dem Bild da oben.

  6. heavymett
    7

    Nee, das Bild oben entspricht korrekt einem Bild mit 1-Bit Optik. Der Eindruck der Graustufe entsteht in Deinem Kopf. In der Vergrößerung gibt es nur schwarze und weisse Bereiche.

    Ein Blick auf diese Abbildungen verrät den Trick:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Farbtiefe_(Computergrafik)

    Die Bilddatei oben im Artikel ist allerdings technisch mit 24-Bit Farbtiefe gespeichert und belegt damit über 10 Mal mehr Speicherplatz als rechnerisch die Optik erfordert. ‘Retrodateigrößen’ erzeugt diese Software dann wohl nicht schätze ich. *g*

  7. gamesart
    8

    Das ist ja großartig :D ich habe damals noch mit der GameboyCamera herum experimentiert, das Teil aber schneller liegen lassen als normale Games, der Drucker dazu war mir einfach zu teuer :D

Kommentare sind geschlossen.