Superlevel

Textadventure on a Typewriter

>hit troll with axe
>hit troll with axe
>hit troll with axe
>hit troll with axe
>hit troll with axe
>hit troll with axe

Es wäre zwar nicht unbedingt einer meiner drei Wünsche, die ich von einem Flaschengeist einfordern würde, aber Zork mittels Schreibmaschine zu spielen, wäre immerhin an Position eintausenddreihundertsiebenunddreißig meiner Liste geführt. Jonathan M. Gubermans Prioritäten sind etwas anders gelagert, also ermöglichte der kanadische Bastler besagtes Hard- und Softwareabenteuer.


(Link zum Video)

“The Automatypewriter is a typewriter that can type by itself. It can also detect what’s being typed on it. It can be used to send text to and/or receive text from a computer via USB. It was designed as a platform for playing interactive fiction games, in particular to play custom software being developed for it by Jim Munroe.”

Richtig — die Schreibmaschine gibt es den Text des Adventures aus und erkennt auch die Eingaben des Spielers. Fantastisch!

(via)

3 Kommentare zu “Textadventure on a Typewriter”

  1. Fabu
    1

    >benutze kommentar mit kommentarfeld

  2. bjoern
    2

    Wenn ich mir die News so ansehe, gehe ich davon aus, dass da jemand Big Bang Theory geguckt hat.

    • Fabu
      3

      Klick mal den Cursor oben an. ;-)

Ein Trackback zu “Textadventure on a Typewriter”

Kommentare sind geschlossen.