Superlevel

Archiv: Kategorie „Spiele“

Spiele

Seite 3 von 2231...234...1020...223

Ludum Dare 32: Corporate Strikebreaker

Dass Teile der arbeitenden Bevölkerung ihr im Grundgesetz verankertes Streikrecht wahrnehmen, ist für viele Menschen in Deutschland nur so lange okay, wie sie selbst davon nicht betroffen sind. Streiken etwa die Mitarbeiter eines Automobilherstellers, ist das kein Problem – zu echten Engpässen auf dem Markt kommt es deswegen nicht. Die Solidarität hört für viele dann auf, wenn plötzlich das dringend benötigte Amazon-Paket nicht rechtzeitig ankommt oder der öffentliche Nah- und Fernverkehr bestreikt wird. (…)

Canabalt HD: Ich weiß, was du vor-vor-vor-vor-vorletzten Sommer gespielt hast

Über Canabalt – Mutter, Vater und Schwippschwager aller Endless Runner zugleich – wurde schon alles gesagt. Das dürfte auch der Grund sein, warum die Veröffentlichung bei Steam vor wenigen Tagen kaum Erwähnung fand. Dabei bin ich der Meinung, dass dieses Spiel durchaus in jede Steam-Bibliothek gehört. (…)

Ludum Dare 32: One of them

Es gibt Spiele, bei denen ist es gar nicht so wichtig, was genau über sie geschrieben wird. Wichtig ist eher, dass überhaupt über sie geschrieben wird. Dass sie irgendwie ihren Weg zu den Menschen finden. Spiele, bei denen man gerne die vielen Details preisen möchte, die ihnen ihre enorme eindringliche Wirkung verleihen, aber eben mit dieser Besprechung würde man ihnen zugleich selbige nehmen. (…)

Forever: “Null Eins an die 17, bitte, Null Eins an die 17!”

Arbeits-Simulationen erfreuen sich großer Beliebtheit. Sei es nun das Bestellen eines Ackers mit Gerätschaften aus der Landwirtschaft, die Personenbeförderung mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder die Ausweiskontrolle an der Grenze eines totalitären Staats: Viele Menschen mögen es, in ihrer Freizeit auf virtueller Ebene Berufen nachzugehen, für die sie sich auf realer Ebene nach Freizeit sehnen würden. (…)

Ein Schatten ihrer Selbst: Being Her Darkest Friend

Vor vielen, vielen Jahren träumte ich einmal, wie meine als Ronald McDonald verkleidete Mitschülerin Simone und ich Zuflucht hinter der Theke eines Süßwarenladens suchten, nachdem wir von durchgeknallten Karussellpferden durch einen Freizeitpark gejagt worden waren. Albträume nehmen die merkwürdigsten, manchmal aber auch ganz profane Formen an: Wenn sich die lähmende Angst vor dem Versagen in einem gerträumten Abbild des Arbeitsplatzes, der Schule oder des Unihörsaals manifestiert. (…)

Pillars of Eternity: Mut zur Lücke

Anfang der 2000er spielte ich ein Rollenspiel namens Arcanum, das bei der Charaktererschaffung ein blankes Feld bereithielt. Eine leere Textbox, die mich aufforderte, meine eigene Geschichte zu erzählen, noch bevor das eigentliche Abenteuer beginnen sollte. Wer bin ich, wo komme ich her, was habe ich erlebt, dass ich mich so verhalte, wie ich es fortan im Spiel zu tun gedenke? (…)

Dress up the despot: Femmepocalypse

Es gibt viele gute Gründe dafür, sich in Schale zu werfen, die sogenannten „Dress-Up-Games“ aber kreisen immer um den selben: Sei schön, um deine Beliebtheit zu steigern. Und, konkreter: Um einen Partner zu finden. Als interaktive Imperative lassen die pinkifizierten Spiele wenig Raum für sonstige stilistische und Lebenswegentscheidungen. Dabei will man möglicherweise auch in ganz anderen Kontexten betören. (…)

Ludum Dare 32: South

Die Menschheit hat wirklich schon viel über den Krieg geschrieben. In all diesen Wirren aus Betroffenheit und falsch verstandenem Pazifismus fehlt stets eine entscheidende Erkenntnis: Wir können Krieg überhaupt nicht begreifen. Wir, das sind die europäischen Nachgeborenen, die in ihrem Leben noch nie erleben mussten, wie Massen von Menschen aufeinander schossen, Bomben warfen und Monstrositäten aus Stahl konstruierten, um damit noch größer, besser und lauter aufeinander zu schießen. (…)

One-Hit-Kill-Athon: Titan Souls

Vielerorts ist zu lesen, Titan Souls sei so etwas wie eine Mischung aus Dark Souls und Shadow of the Colossus. Das ist grob falsch. Ein Spiel ist nämlich nicht automatisch wie Dark Souls, nur weil es wahnsinnig schwer ist und es wird auch nicht automatisch zu Shadow of the Colossus, weil es aus einer Vielzahl verschiedener Endbosse besteht. (…)

Ludum Dare 32: Bloodshot

Blutspenden ist eine heikle Angelegenheit. In Deutschland beispielsweise dürfen Freiwillige nicht zum Aderlass antreten, wenn sie sich innerhalb der vergangenen vier Monate Tattoos oder Piercings haben machen lassen, wenn sie innerhalb des vergangenen halben Jahres in den Tropen waren oder wenn sie promiskuitiv leben – wobei die Grenzen zwischen Promiskuität und wahrer Liebe in zahlreichen Fällen innerhalb kurzer Zeit bekanntlich fließend ausfallen. (…)

Seite 3 von 2231...234...1020...223