Superlevel

Kids

Kids vom jungen Spielemacher Foster Wattles ist die logische Konsequenz von Spielen wie Proteus, Dear Esther oder Dys4ia. Spiele, die weniger als Spielzeuge funktionieren, denn als Einblick in die Gefühlswelt ihrer Macher. Kids ist, sich alleine zu fühlen in der U-Bahn, Nachmittags durch den Park zu laufen und eine vier Pixel große Box im Mondschein zu sein. Vier von Fünf Fragezeichen.

7 Kommentare zu “Kids”

  1. Stonejackit
    1

    “…eine vier Pixel große Box im Mondschein zu sein.” -- that feel, bro.

    • Dennis Kogel
      3

      Ah, das war großartig! Danke fürs Erinnern

    • Dirk Krause
      4

      Hammer @smallworlds. Danke!

  2. Tobi
    5

    Mh, dunkelblau seit 5 Minuten. Hab ich verloren?

    • Dennis Kogel
      6

      Eher gewonnen!

      Nee, keine Ahnung. Eigentlich sollte es nirgendwo steckenbleiben und meistens reicht es einfach immer weiter nach rechts zu laufen.

    • Tobi
      7

      Kam mir auch so vor ;)
      Beim zweiten Mal ging’s (weiter) … auf jeden Fall sehr nice *__*

Kommentare sind geschlossen.