Superlevel

Rymdkapsel

Nimm eine Raumstation und abstrahiere die Crew auf ein paar weiße Pixel, brich komplexe Architektur auf Tetrominos runter und benutze simple Farbcodierung, um Technik und Einrichtung darzustellen. Das ist Rymdkapsel.

Rymdkapsel für die Playstation Vita ist das erste kommerzielle Spiel des schwedischen Gamejam-Veteranen Martin “Grapefrukt” Jonasson. Seine Spiele sind geprägt von einem minimalistischen Prinzip: Er trimmt sie so lange, bis nichts Überflüssiges mehr an ihnen bleibt.

Aus Tetrisblöcken muss hier mit Hilfe einer Pixelcrew eine Raumstation gebaut und gegen Alien-Angreifer verteidigt werden. Noch mehr als beim Raumschiffsterbesimulator FTL vermittelt Rymdkapsel das Gefühl, der Captain zu sein. Mögliche Aufgaben für die Mannschaft sind im unteren Teil des Bildschirms gelistet. Statt direkte Befehle zu geben, wird die Crew auf dem Touchscreen zwischen den Aufgaben hin- und hergeschoben. So verdonnert man zwei Pixelfiguren zum Küchendienst, schiebt drei Crewmitglieder auf Bauarbeiten und schickt dann panisch die gesamte Mannschaft an die Waffensysteme, wenn mal wieder ein Angriff ansteht. Das geschieht ohne lästiges Suchen und wird mit Gewusel der Crew belohnt.

Und das war es eigentlich auch schon. Grapefrukt versucht nicht, das Spielprinzip durch eine Geschichte zu erweitern, es gibt keine Upgrades, keine neuen, überraschenden Elemente — nur die entspannenden Synthesizerklänge von Niklas Ström und die Herausforderung, so lange wie möglich gegen die feindlichen Aliens auszuhalten. Auf der GDC fand ich diesen reduzierten, fast schon meditativen Gamedesignansatz zwischen all den Spielen, die laut um Aufmerksamkeit kämpften, ungemein erfrischend. Zu Hause hatte ich die Befürchtung, Rymdkapsel würde einfach zu wenig “Inhalt” bieten — immerhin erklärt das kurze Tutorial innerhalb weniger Minuten alles, was das Spiel zu bieten hat.

Und dann liege ich Rymdkapsel spielend in der Hängematte, statt diesen Text zu schreiben und kann nicht aufhören. Ein Teil davon ist sicherlich der “juicyness” des Designs geschuldet. Grapefrukt ist ein Meister darin, den einfachsten Dingen unverwechselbaren Charakter zu verleihen und dieses Spiel ist da keine Ausnahme. Mehr noch als das ist es aber, die einfache Freude in Rymdkapsel, Räume genau richtig anzuordnen, mit wenigen Handgriffen die Station zu optimieren und den Untergebenen dabei friedlich bei der Arbeit zuzusehen.

Mit Rymdkapsel hat es Grapefrukt geschafft, die besten Elemente aus Tetris und FTL in ein Spiel zu gießen, das hektischen Spielernervenbahnen eine wohlige Umarmung schenkt.

UPDATE

Wir haben zwei Mal Rymdkapsel zum Verlosen. Einfach melden, wer Lust drauf hat, ich bin zu entspannt und friedlich drauf vom Rymdkapsel spielen, um mir cleverere Regeln zu überlegen


Wer Rymdkapsel auf der Vita spielen will, muss im Playstation Mobile Store danach suchen. Im Juli folgt die weitaus massentauglichere Veröffentlichung auf iOS.

11 Kommentare zu “Rymdkapsel”

  1. jay
    2

    Hoffentlich kommt das auch für PC! Oder vielleicht wenigstens für Android!

    • Dennis Kogel
      3

      Ja, im Juli soll es wohl für mehr Geräte kommen. Aber auf Android ist es eigentlich. Quasi. Also fast. Also auf Playstation Certified Devices, den Dingern, mit denen man im Playstation Mobile Store einkaufen kann, wie dem Xperia.

      Volle Liste gibt’s hier: http://www.playstation.com/psm/certified.html

    • Benjamin Filitz
      4

      Es gab (zu Testzwecken) einen Flash-Prototypen, der mir am PC aber schnell zu langweilig wurde. Ist wirklich ein Spiel für entspanntes Sofa-Flezen.

  2. Starcruizah
    5

    Ich warte auch schon sehnsüchtig auf den iOS-Port und werd’s mir dann auf jeden Fall kaufen. Freu mich schon drauf…

  3. Sebastian Wilke
    7

    Gefällt mir sehr gut! Ich wäre auf jeden Fall für einen der Vita-Keys zu haben. :)

    • Dennis Kogel
      8

      Ein Key coming right up!

  4. Christian Machmeier
    9

    Hey Dennis, hast du noch einen übrig? Würd’ mich freuen!

    • Dennis Kogel

      Gerne doch!

  5. Yonderball

    Schade, dass alle Keys weg sind. Hätte auch gerne einen gehabt :-(
    Das hab ich davon, wenn ich nicht jeden Tag hier vorbei komme…. Seufz

    Sven

Ein Trackback zu “Rymdkapsel”

Kommentieren

E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren