Superlevel

Gaming Reimagined – Atari Arcade

Im Zuge einer Werbekooperation zwischen Atari und Internet Explorer entstand das durchaus erwähnenswerte Projekt Atari Arcade, bei dem diverse Atari-Klassiker im neuen Gewand in HTML5 wiederbelebt wurden. Dazu zählen u.a. Titel wie Pong, Missile Command und Centipede.

Der dabei beworbene Browser aus dem Hause Microsoft ist für mich eher ein (lästiger) Nebeneffekt, da Benutzer anderer Browser Werbeunterbrechungen in Kauf nehmen müssen. Aber nun gut, irgendwie muss das Budget für Atari Arcade schließlich gerechtfertigt werden. Hervorgehoben wird übrigens die Touch-Steuerung für den Internet Exlorer 10 auf mobilen Geräten. (Weder habe ich so ein Gerät, noch kenne ich jemanden, der jemand kennt, der so ein Gerät sein Eigen nennt. Aber das klappt bestimmt ganz hervorragend.)

Die Spiele selbst empfand ich als nur mäßig spannend, aber ich finde es gut und fördernswert, HTML5 und die damit verbundenen Möglichkeiten nach vorne zu treiben. Verfechter von Adobes Browserplugin können sich nämlich auf den Kopf.swf stellen und ruckeln — die Tage von Flash sind gezählt. Da bin ich mir ganz sicher. Wer ebenfalls als Entwickler für HTML5-Spiele in Aktion treten möchte, findet im Atari Arcade Developer Center ein SDK (Software Development Kit) und Infomaterial.

Ein Kommentar zu “Gaming Reimagined – Atari Arcade”

  1. chrixko
    1

    Find das Ding ganz cool und war auch begeistert das Atari ein SDK dafür bereitstellt.

    Aber leider scheint die Entwickler-Seite besser beworben als umgesetzt zu sein. :(
    Liest das hier jemand der mal versucht hat ein Spiel mit deren SDK / CreateJS zu machen?

    Die Dokumentation ist leider zum Heulen. Bei den Links zu “How to start” etc. sind nur nichtssagende Einzelbeispiele von kleinen Teilen des SDKs. Ein vernünftiges “Hello World” um überhaupt ein Plan davon zu bekommen wie das ganze Ding zusammen funktioniert fehlt und ich hab es bis jetzt nicht hingekriegt irgendetwas damit auf die Beine zu stellen..

Kommentare sind geschlossen.