Superlevel

Farsh

Farsh heißt das erste Spiel, das der iranische Spielemacher Mahdi Bahrami veröffentlicht hat, seitdem er für ein Studium nach Holland zog. Gewidmet an seine Mutter, die jahrelang Teppiche geknüpft hat, ist es ein Puzzle-Spiel über das Auf- und Abrollen von Teppichen geworden. Das klingt zunächst nicht besonders spannend, wirkt nach kurzer Zeit aber wunderbar meditativ.

Obwohl Bahrami eigentlich kein unbekannter Entwickler ist und eines seiner Spiele bereits für einen IGF-Award nominiert war, sammelt er gerade Spenden, um das Studium zu finanzieren, bis er einen Nebenjob gefunden hat. Hallo, Vlambeer — helft ihr da mal eben, bitte?

(Link zum Video)

Ähnliche Beiträge