Superlevel

Burgle

Meine Karriere als Dieb war von recht kurzer Dauer. Ich dürfte so sieben oder acht Jahre alt gewesen sein, als ich über einen Zeitraum von schätzungsweise einer Woche haufenweise Fußballsammelbilder beim Kaufmann des Vertrauens stahl. Schon damals war ich ein äußerst ungeduldiger Mensch und versuchte die mühselige Sammlei effektiv zu verkürzen — und abgesehen von dem peinlichen Moment der Bloßstellung durch eine Kassiererin verbinde ich besagte Woche mit freudigen Erinnerungen.

Beim Flashgame Burgle geht es ebenfalls um Diebstahl, genau genommen schlüpft ihr in die Rolle eines maskierten Einbrechers. Im mehrstöckigen Gebäude gilt es binnen kurzer Zeit möglichst wertvolle Gegenstände zu erbeuten, die im Anschluss bei einem Hehler versetzt werden. Je mehr Beute im Sacke landet, desto langsamer kommt der Protagonist voran. Es macht also Sinn, wählerisch vorzugehen. Außerdem darf man sich natürlich nicht von der Polizei erwischen lassen.

2 Kommentare zu “Burgle”

  1. Erik
    1

    Crap, das ist ja gar kein Flashspiel. Dann bin ich raus.

    Aber die Demo ist auch schön. Besonders die Katzenuhr im Treppenhaus. Am Ende versteckt er sich in der Badewann. Neh, ist klar.

  2. Fabu
    2

    Bist du … betrunken?

Kommentare sind geschlossen.