Superlevel

Barbarian Onslaught: The Secret of Steel

Barbarian Onslaught: The Secret of Steel

Die meisten Flashspiele breche ich nach 5 bis 10 Minuten ab. Einige wenige halte ich bis zum Ende durch. Und dann gibt es vereinzelt Titel, die ich sogar zwei- oder dreimal durchspiele. Dazu gehört seit neuestem Barbarian Onslaught.

Wenn man die Steuerung erst mal verinnerlicht hat, macht es unglaublich viel Spaß, sich mit dem Schwert auf die Feinde zu stürzen und sie einen Kopf kürzer zu machen. Obwohl nur mit den Pfeiltasten und der Leertaste gespielt wird, ist das Kampfsystem recht gelungen und abwechslungsreich.

Wer Probleme mit den Endgegnern hat, findet hier ein Boss Guide.

7 Kommentare zu “Barbarian Onslaught: The Secret of Steel”

  1. Sothi
    1

    Die musikalische Untermalung gefällt mir echt gut; erinnert mich ein wenig an Diablo 1.

  2. Patrick
    2

    Kannst du mir sagen, wie ich die Prinzessin mit der Axt niederstrecke? Irgendwie is die mir zu schnell. Ich weich mittlerweile immer dem ersten Schlag aus, trotzdem erwische ich sie nicht..

  3. Fabu
    3

    Hier findest du einen Boss Guide:

  4. Tom
    4

    Das beste ist eigentlich, dass sich das Spiel die Stelle merkt, wo man aufgehört hat. Also kein Run-thru nötig!

  5. Fabu
    5

    Jau, das ist wirklich praktisch. Sollten sich mal alle Onlinegames angewöhnen.

  6. Majo
    6

    Klasse Spielchen, auch wenn die Doppelbelegung von Space (lang oder kurz drücken) in der Hektik manchmal nervt.

  7. Tom
    7

    Danke übrigens nochmal für den Tip, hab mich bestens unterhalten gefühlt. Und der Endgegner… Ich musste lachen, wie schnell ich jeweils tot war. Insane!

Ein Trackback zu “Barbarian Onslaught: The Secret of Steel”

Kommentare sind geschlossen.