Superlevel

AVSEQ

Keine Hände, keine Kekse.” ist der Spruch, der mir immer durch den Kopf geht, wenn ich meiner Liebsten etwas vor dem Kaminfeuer vorsingen will und sie darauf mit blutenden Ohren das Schloss verlässt. Ab und zu gönnt sich mein innerer Barde ersatzweise etwas aus der seltsamen Sparte Musikspiele.

Nun wurde mir aber von Jim Rossignol mit AVSEQ unmissverständlich klar gemacht, dass bei mir wirklich alles verloren ist. Denn statt eines beschwingt elektronischen Klangteppichs, der auf magische Art und Weise entsteht, wenn Spielsteine und Extras miteinander verbunden werden, sehe ich hier nur ein ein einfaches “Klick schneller, als die Steine runterfallen”-Geschicklichkeitsspiel.

Oder mein musikalischer IQ ist nicht hoch genug, um die Genialität der elektronischen PlingPlangMusik zu erkennen.

Demo umsonst, Vollversion 5$.

(via)

Ein Kommentar zu “AVSEQ”

  1. Ben
    1

    Ahjo, eigentlich warten wir ja nur auf sein Project Lodestone, nicht wahr?

Kommentare sind geschlossen.