Superlevel

10000000

10000000

Puzzle-Spiele mit RPG-Elementen zu bewerfen und zu hoffen, dass etwas Gutes dabei heraus kommt, ist keine Seltenheit: Puzzle Quest und Dungeon Raid sind nur zwei Beispiele für Rollenspiele, in denen die Kampf-Anteile durch Puzzles ersetzt wurden – und die erstaunlich gut funktionierten. Auch 10000000 schafft es, als Mischung aus Puzzler, RPG und Dungeon Crawler eine Vielzahl von Genre-Schubladen zu füllen.

Der dezent verwirrende Name liegt dem großen Hauptziel des Spiels zugrunde: Um dem Protagonisten den Weg in die Freiheit freizulegen, müssen zehn Millionen Punkte gesammelt werden (was unter Umständen eine ganze Weile dauern kann).

Nach dem klassischen Match 3-Prinzip werden Zeilen und Spalten eines Felds bewegt und deren Blöcke in Dreierkombinationen positioniert, um je nach Art des Blocks Aktionen auszulösen, die sich im oberen Teil des Screens widerspiegeln. Drei Schwerter bedeuten Schaden am Knochengerüst des Feindes, drei Zauberstäbe die Anwendung magischer Fähigkeiten. Auf die gleiche Art und Weise können Schlüssel aufgesammelt und Kisten geöffnet, zufällige Items aufgehoben und Materialien zum Ausbau der eigenen Festung gesichert werden.

Der iOS-Hybrid aus der britischen Indie-Schmiede EightyEight Games hat sich in kürzester Zeit in die oberen Ränge der App Store-Charts katapultiert – mit Recht, wie ich als Person, die eigentlich so gar nichts mit Puzzlern anfangen kann, zugeben muss. Die Retro-Grafik ist mundgerecht und schmackhaft, der Chiptunes-Soundtrack spaßig. Zahlreiche Upgrades und Perks sorgen in Kombination mit dem stetig steigenden Schwierigkeitsgrad für einen hohen Wiederspielwert.

Eine Runde 10000000 dauert selten besonders lang – was vor allem daran liegt, dass sie früher oder später durch bewegende Wände und entsprechende Quetschwunden am Leib des Protagonisten beendet wird. Doch ist er vielleicht schon in der nächsten (und nach einem kurzen Abstecher in die Muckibude) ein kleines bisschen stärker – und das eigene Gehirn ein kleines bisschen besser darin, bunte Kacheln herumzuschieben und sich langsam aber sicher den zehn Millionen Punkten zu nähern.

10000000 ist seit dem 25. Juli für iPhone, iPod touch und iPad erhältlich und kostet zur Zeit zehn Millionen 1,59 Euro.

(via @jakuuub)

4 Kommentare zu “10000000”

  1. Fabu
    1

    Voll gut, nur leider wird die Grafik dem Spiel nicht wirklich gerecht.

  2. Dom
    2

    Ungefähr zwanzig mal überprüft, ob irgendwo eine Null zu viel oder zu wenig steht.

  3. Dom
    3

    “BEI SUPERLEVEL IST MINDESTENS EINE NULL ZU VIEL”

  4. Fabu
    4

    Manu? Arne?

2 Trackbacks zu “10000000”

Kommentare sind geschlossen.