Superlevel

Von Zwei Abenteurern, die auszogen, sich den Kopf zu zermartern.

Diesen Beitrag weiterlesen »

The Golf Club:
Von Einsamkeit und Entspannung
auf dem Fairway

Ein Sportspiel kann mittelmäßige Grafik haben, nur wenige Spielmodi
und kein Tutorial. Ein beruhigender Kommentator macht das aber
alles wieder wett.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Superlevel Mixtape #12 –
Crystalline Entity

„Make it so!“

Diesen Beitrag weiterlesen »

Risen 3: Titan Lords – Schlägereien, Schnaps und Schießgewehre

Ein namenloser Held entdeckt die Inseln der Südsee und stolpert dabei
wie nebenbei über seine Seele.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Quake Live:
Die Rückkehr der Wählscheibe

Ein Shooter-Opa will's noch mal wissen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Superlevel Mixtape #12 – Crystalline Entity

Freunde des heißen Kaffees, mit Entsetzen musste ich jüngst feststellen, dass das letzte unserer Mixtapes bereits über tausend Jahre alt ist! Also schnell ein hübsches Cover gebastelt, eine Hand voll Tracks aus den unendlichen Weiten meiner Bookmarks gebeamt, welche sich dann spontan und völlig außerhalb meiner Kontrolle in diesem Ehrfurcht einflößenden kristallinen Planetenfresser versammelten. (…)

Hexcells Infinite: Ein Hexagon, die Hirnströme zu knechten

Selten habe ich aus Ehrfurcht heraus so lange auf einen Monitor gestarrt, bevor ich den ersten Zug gewagt habe. Mit Hexcells Infinite hat sich Matthew Brown als ein wahrer König des Level-Designs bewiesen. Es ist ein Geschenk an all jene, die dem Puzzle-Genre verfallen sind.

Das Spielziel von Hexcells Infinite ist simpel: Ganz nach dem alten Minesweeper-Prinzip gilt es, gelbe Hexagon-Felder aufzudecken. (…)

The Golf Club: Von Einsamkeit & Entspannung auf dem Fairway

Greg Norman ist eine lebende Legende des Golfsports. Er führte 331 Wochen lang die Weltrangliste an, zweimal gewann er die Open Championship, das älteste noch ausgespielte Golfturnier der Welt. Ein Sieg bei den anderen bedeutenden Turnieren blieb Norman allerdings verwehrt, auch wenn er oft nur sehr knapp scheiterte. Über ein schlechtes Leben kann der White Shark, wie Norman aufgrund seiner weißblonden Haarpracht auch genannt wird, trotzdem nicht klagen. (…)

Ludum Dare 30: Antbassador

Ameisen sind Plagegeister. Sie legen Straßen an, die in die Wohnungen der Menschen führen, befallen dort Nahrungsmittel und tragen sie in kleinen Häppchen zurück in ihren Bau. Moderne Raubritter gewissermaßen, die zu allem Überfluss auch noch in Staaten leben und von Königinnen regiert werden, die ihren Herrschaftsanspruch allein auf ihre einzigartige Gebärfähigkeit stützen. (…)

Quake Live: Die Rückkehr der Wählscheibe

Es ist ein 15 Jahre altes Bild, das bis heute unheimlich präsent in meinem Gedächtnis geblieben ist. Auf einer kleinen, privaten LAN-Party saß mein Freund Robin an seinem PC und zeigte uns nicht nur voller rechtmäßigem Stolz eine der ersten optischen Mäuse überhaupt, sondern demonstrierte uns deren Zielgenauigkeit mithilfe eines neuen Spieles, das mich seit diesem Moment nie mehr wirklich losgelassen hat: Quake 3 Arena. (…)

Ludum Dare 30: Superdimensional

Forscher aus Großbritannien haben eine Datenbank aufgebaut, die zeigt, wie Bienen Blumen sehen. Da wäre beispielsweise der Husarenkopf, ein kleines Blümchen, das auch Miniatursonnenblume genannt wird. Es gedeiht hierzulande auf sonnigen Balkonen, kommt aber auch gut an halbschattigen Plätzen über die Runden und sieht tatsächlich aus wie eine kleine Sonnenblume. (…)

Videos

Reviews

Partyrs! Partyrs! Party Time! Excellent!

Soziale Kompetenz ist nicht gerade eine meiner Stärken. Allein die Vorstellung, eine perfekt organisierte Feier ausrichten zu müssen, lässt meine Synapsen aufschreien und anschließend kollabieren. Schließlich stellen sich mir dann Fragen wie: “Ob Daniel auch die gekaufte Chipssorte gefällt? Ich meine, ich mag geriffelte Chips, aber der Daniel…?” Umso erstaunlicher ist es, dass mir das Puzzle-Spiel Partyrs von Shelly Alon gewaltig viel Spaß und Freude bereitet. (…)

ZKM_Gameplay − Die Game-Plattform im ZKM

“Die kulturellen Einflüsse und wirtschaftliche Kraft der Games sind enorm groß. Dies macht die Games zu einem wichtigen Gegenstand für das ZKM.”

Im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (ZKM) begann man bereits 1997, sich dem Computerspiel als kunst- und kulturrelevantes Medium zu widmen. Das digitale Spiel ist schon längst nicht mehr nur ein banales Kräftemessen auf audio-visueller Ebene, sondern eben auch ein Ausdruck von Kreativität, Reflexion und Kritik. (…)

Duck Marines: ChuChu Rocket! reloaded

Die einfachsten Spielideen funktionieren manchmal einfach am besten. ChuChu Rocket! für das Sega Dreamcast etwa: Es geht darin um Mäuse, die in einer zweidimensionalen Spielwelt von einem Ausgangspunkt zu einem Ziel dirigiert werden müssen. Das geschieht, indem der Spieler Pfeile auf dem Boden verteilt. Die folgsamen Mäuse gehen, Lemmingen gleich, immer in die Richtung, die der Spieler vorgibt. (…)

Play14: Festival für kreatives Computerspielen

Zum siebten Mal in Folge findet auch in diesem Jahr wieder das Play-Festival für kreatives Computerspielen in Hamburg statt. Vom 16.-20. September werden an 20 verschiedenen Orten in der Innenstadt insgesamt 200 Programmpunkte angeboten – von interaktiven Ausstellungen über Workshops und Vorträge bis hin zur Pixelkuchenbäckerei. Im Rahmen der erstmalig abgehaltenen Play Conference wird außerdem die gesellschaftliche Relevanz von Spielen im Bildungs- und Politkontext diskutiert. (…)

Wyv & Keep: Zweisam durch den Puzzle-Dschungel

Expeditionen können verschiedenen Zwecken dienen: Jene von Marco Polo oder Christoph Columbus dienten bisweilen dem Aufbau von Kolonien oder Protektoraten, aber auch der Ausbeutung natürlicher Rohstoffvorkommen. Auch wissenschaftliche Expeditionen gibt es – botanische oder zoologische, zum Südpol oder auf den Meeresgrund. Die wohl spannendste Art der Expedition ist aber der Indiana-Jones-Typus. (…)

Always on my mind – Gedächtnistheorie und Retro-Games

Die Figur, die sich in die Köpfe kommender Gamer-Generationen einbrennen soll, ist eigentlich nichts besonderes. Ein gelber, runder Klecks mit fehlendem Stück, mehr Kuchendiagramm als Symbol für die Games-Kultur. Nur: Warum werden ikonische Figuren wie Pac-Man und Co. synonym für virtuelle Videospielwelten gehandelt, mindestens seit Helmut Kohl und vermutlich noch für die kommenden Jahrzehnte? (…)

Ludum Dare 30: TL;DR (A-L)

A-L / M-Z

In den letzten zwei Wochen twitterte ich fast täglich Empfehlungen inklusive Screenshots zu über 230 Einreichungen des 30. Ludum Dares (insgesamt entstanden dieses Mal 2.538 Spiele), die mir nennenswert erschienen. Manche von ihnen sind nur ausgeklügelte Konzepte, andere wunderschöne Explorationsangebote in fantastischen Welten, während weitere Titel einen erstaunlichen Spielspaß bieten. (…)

Risen 3: Titan Lords – Schlägereien, Schnaps und Schießgewehre

Je nach Weltanschauung hat der Begriff der Seele eine unterschiedliche Bedeutung. Verbreitet ist jedoch die Vorstellung, die Seele sei unsterblich, vom Körper unabhängig und könne ihn verlassen. Genau das geschieht auch dem namenlosen Helden in Risen 3: Titan Lords, der nunmehr zweiten Fortsetzung des inoffiziellen Gothic-Nachfolgers. Eine Schatzgräbertour entlang der Krabbenküste treibt den Helden mit seiner Schwester Patty in eine Höhle auf einer scheinbar verlassenen Insel – dort findet er jedoch weder Gold noch Silber, sondern einen dämonischen Schattenlord, der nichts besseres zu tun hat, als ihm die Seele aus dem Leib zu saugen. (…)

MEHR, MEHR, MEHR