Superlevel

Archiv: Tag „linux“

linux

Seite 2 von 17123...10...17

I Know This: Hackers gonna hack

Bei Game Jams entstehen in kürzester Zeit Spiele. Spannend ist dabei nicht nur die kurze Zeit, in der funktionstüchtige Prototypen entstehen, sondern auch die teilweise völlig unerwarteten Perspektiven, die sie auf ein Thema werfen. So ist beim Global Game Jam zum Beispiel ein Spiel entstanden, das zwar direkt auf Steven Spielbergs Klassiker Jurassic Park basiert, aber keinen einzigen Dinosaurier enthält. (…)

Kentucky Fried Zero: Act 3

Dies ist der dritte Teil unserer Analysereihe zu Kentucky Route Zero.
Deutsche Versionen: Teil 1, Teil 2, Teil 3
English versions: part 1, part 2, part 3

Verspätung, verschleppte Projekte und die faustischen Händel, die man eingeht, um doch nicht aufgeben zu müssen… wie in den vorangegangen Teilen, werfen wir wieder einen Blick auf die Hintergründe und Inspirationen von Cardboard Computers surrealistischem Adventure. (…)

Curtain: Emotionaler Missbrauch in Neonfarben

Emotionaler Missbrauch ist bedeutend schwerer zu identifizieren und zu erfassen als körperlicher, denn er findet auf einer zwischenmenschlichen Gefühlsebene statt. Gespräche zwischen zwei Menschen, die nach außen hin völlig normal wirken, können auf einer persönlichen Ebene verletzend sein. Emotionalen Missbrauch gibt es in Form von Mobbing am Arbeitsplatz, es gibt ihn im Freundeskreis, zwischen Eltern und ihren Kindern und es gibt ihn in Beziehungen. (…)

Random Encounters – Gat Life: Boyfriend Bar

Es ist beileibe kein Geheimnis, dass unser Medium auf dem wackeligen Fundament eigenwilliger Moralvorstellungen zu einem riesigen Industriekomplex herangewachsen ist. Allerorten dröhnt es aus den Lautsprechern der Heimkinos: Das Gepolter und Geratter, begleitet von Schmerzens- und Todesschreien. Gewalt hat sich als zentrale Spielmechanik etabliert, mal abstrakt und mal mit fast fotorealistischer Detailtreue. (…)

Bange Gewissheit: I’m Positive

Würde mich jemand fragen, ob ich HIV-positiv bin, könnte ich diese Frage nur unzureichend beantworten. Denn ich weiß es schlichtweg nicht. Wie viele andere Menschen auch, habe ich einen Test zwar mehrfach in Erwägung gezogen, aber nie durchführen lassen. Die Gründe dafür sind mannigfaltig: Unwissenheit, Lethargie, Angst. Oder vielmehr waren sie es, denn ich wurde umgestimmt – von einem Spiel. (…)

Void & Meddler: Hormone, Rauschgift, falsche Erinnerungen

Immer wieder behaupten Menschen aus unterschiedlichen Gründen, Erinnerungen könne ihnen niemand nehmen. Das entspricht nur zur Hälfte der Wahrheit. Zwar ist es einer Person im Moment nicht möglich, einer anderen gezielt bestimmte Fragmente ihres Gedächtnisses zu nehmen. Auf der anderen Seite gibt es jedoch zahlreiche Krankheiten und andere Ereignisse, die dazu führen können, dass Erinnerungen verloren gehen. (…)

Ludum Dare 31: a TV Show or a One Screen Game

Der Rubin 401 galt in der Sowjetunion als äußerst zuverlässiger Fernseher. Mit seinen Drehknöpfen und seinem rustikalen Holzgehäuse versah er seinen Dienst anstandslos teils über Jahrzehnte. Wahrlich, der Rubin 401 ist so etwas wie die Kalaschnikow unter den Fernsehgeräten. Zeit, dem Gerät ein Spiel zu widmen, dachten sich Marat Arutyunow, Anton Vasiliev, Jane Katsubo, Timofey Mazurenko, Andrey Salik und Alexy Tikunov. (…)

Ludum Dare 31: OMNI

Zwischen der Realität und den Welten in unseren Bildschirmen verlaufen die Grenzen eher fließend. Wer kennt nicht das Phänomen, eine Fliege, die sich auf dem Monitor niedergelassen hat, einfach wegklicken zu wollen? Wer möchte nicht manchmal den Bildschirm kippen oder drehen, damit ein bestimmtes Objekt an eine andere Stelle rutscht? Auch die Sprites in unseren Monitoren haben dieses Gefühl, weiß Entwickler Noah Ratcliff. (…)

Ludum Dare 31: Pengie

Seit 1991 vergibt die im amerikanischen Cambridge erscheinende Zeitschrift „Annals of Improbable Research“ den Ig-Nobelpreis – eine Auszeichnung, die wissenschaftliche Leistungen ehrt, die besonders zum Lachen sind. Im Jahr 2005 bewiesen die Juroren mit ihrer Wahl hervorragenden Geschmack, denn sie ehrten die Forscher Victor Benno Meyer-Rochow von der International University Bremen und zwei seiner Amtskollegen. (…)

The Rain Goes On: Petrichor

“By the fire we saw the truth.” – ∆ “We wandered the woods and bathed in fractured waterfalls. It was all so useless and beautiful.” – ∆ “Remember the sound of now.“ – ∆

Manche Bilder, manche Klänge fügen sich besonders gut in bestimmte Kontexte ein: Alljährlich sind es die obligatorischen Sommerhits, gelegentlich gerade im Herbst aufgelegte Alben, oder Filme, die nur im Winter ihre besondere Stimmung entfalten. (…)

Geometry Wars 3: Dimensions

Die Konzeptionsphase von Geometry Wars 3: Dimensions, dem bereits zweiten echten Nachfolger des Twinstick-Shooter-Überspiels Geometry Wars: Retro Evolved, dürfte von einer ähnlichen Fragestellung geplagt worden sein, mit der sich schon vor über 20 Jahren die Leipziger Grindcore-Kombo Die Prinzen konfrontiert sah. Grübelte der falsche Adel noch darüber, was er dem Girl schenken soll, das bereits alles zu haben scheint, sollte das noch recht junge Entwicklerstudio von Lucid Games einen Weg finden, ein eigentlich bereits perfektes Spielprinzip noch besser zu machen. (…)

This War of Mine: Der Krieg kennt kein Happy End

Auf Wikipedia gibt es eine Liste der anhaltenden Kriege und Konflikte, in der alle kriegerischen Auseinandersetzungen verzeichnet sein sollen, die bis heute andauern. Die Liste ist lang und reicht bis ins Jahr 1948 zurück. Davor und dazwischen tobten unzählige andere Kriege, die irgendwann beendet wurden. Im Grunde herrscht seit Anbeginn der Geschichtsschreibung immer irgendwo Krieg – aber nie war es so einfach wie heute, sich darüber zu informieren, was er mit den Menschen und der Gesellschaft macht. (…)

7DFPS 2014: Photobomb

Kaum zu glauben, aber es gibt immer noch Menschen, die keinen Facebook- oder Twitter-Account haben, mit dem sie ihren Alltag für die Öffentlichkeit dokumentieren. Solche Leute gelten als rückständig, Jugendliche machen sich in der U-Bahn über sie lustig, wenn sie ihren Sitznachbarn erzählen, dass sie nicht glauben, dass sich dieses Internet durchsetzen wird. (…)

7DFPS 2014: 1024 Pixels

Der klassische, im Jahr 1989 erschienene Game Boy hatte eine maximale Auflösung von 160 mal 144 Pixeln. Das macht insgesamt 23.040 Bildpunkte. Aus heutiger Sicht wirkt es teilweise faszinierend, was das Gerät mit diesen beschränkten Mitteln darstellen konnte. Der Entwickler Metaldemon beweist nun, dass sogar Ego-Shooter noch mit weit weniger Pixeln funktionieren können. (…)

Seite 2 von 17123...10...17