Superlevel

Archiv: Kategorie „Freeware“

Freeware

Seite 10 von 471...91011...2030...47

The Cat and the Coup

Nein, The Cat and the Coup ist definitiv kein Spiel im traditionellen Sinne — es ist ein Formexperiment. Als eine schwarze Hauskatze durchstreift man einzelne Räume, um sich — in chronologisch umgekehrter Reihenfolge — wichtige Lebensstationen des kontrovers diskutierten, früheren iranischen Premierministers Dr. Mohammad Mossadegh erzählen zu lassen.
Man selbst interagiert nur sehr zaghaft: Mal muss ein Tintenfässchen umgeschmisssen werden, damit sich Mossadegh zur nächsten Tür bewegt, mal werden wütende Demonstranten angestachelt, um Wände zu durchbrechen. (…)

Diluvium

Während ich es innerhalb von drei Tagen weder schaffen würde, mir einen Dreitagebart wachsen zu lassen, noch den Mond davon abzuhalten, auf die Erde nieder zu schmettern, haben vier junge Herren beim Toronto Game Jam 2012 noch wesentlich größere Taten vollbracht.
In nur 72 Stunden erschufen Renaud Bédard (FEZ), Henk Boom (FRACT), Devine Lu Linvega und Dom2D (Playpeep) das Mehrspieler-Tastatur-Taktik-Spiel™ Diluvium, in dem unzählige Tiere durch Eingaben hinaufbeschworen und in den Kampf um Leben und Tod aufs Schlachtfeld geschickt werden. (…)

A Mother's Inferno

Im ersten Moment dachte ich ja, A Mother’s Inferno sei eine virale Aktion von der Deutschen Bahn, schließlich ist das in Unity realisierte Horror-Szenario aus dem Leben gegriffen: Ein mit Monstern und dubiosen Gestalten bestückter Zug rast unaufhaltsam in die Hölle. (Auf der Webseite erfährt man jedoch, dass es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von Studenten der ‘Danish Academy of Digital Interactive Entertainment’ handelt.)
A Mother’s Inferno gehört zu den Spielen, die man möglichst ohne Hintergrundinformationen konsumieren sollte, da sonst merklich die Stimmung leidet. (…)

Kyoto

Kyoto ist kein Spiel. Es ist viel mehr ein audio-visueller Streifzug durch eine programmierte Flora, die mit dem Betrachter interagiert. Kyoto hat kein Ziel. Es geht nicht darum, möglichst schnell von A nach B zu gelangen, sondern so lange bei A zu verweilen, bis einem der Sinn nach B steht.
Die Windows-Freeware stammt von Eddie Lee, Jack Menhorn und Jack Sanders und ist als Hommage an die gleichnamige Wahlheimat zu verstehen. (…)

DayZ: Tagebuch, Teil 1

Die letzten Wochen sahen zwei Großereignisse in Videogamehausen. Beide hatten apokalyptische Untertöne, aber nur eines seine Propheten: Blizzard versuchte die Hölle heraufzubeschwören mit der Veröffentlichung von Diablo III, und fand sich unverhofft selbst im Zentrum von Heuschreckenstürmen und Krötenschauern wieder. Die riskante Entscheidung, große Teile der Daten auf hauseigenen Servern zu bearbeiten, schlug zurück und verursachte millionenfach Unmut. (…)

Ludum Dare #23 – The Report

Welcome, dear international readership!
Please allow me to introduce myself: I’m Sebastian, I’ve studied “Cultural Sciences and Aesthetic Practice” (2008-2011 in Hildesheim), right now I’m studying “Staging of Arts and Media” (in Hildesheim). Having a preference for the digital game, game studies quickly became my research area. They’re also my reason for writing papers about computer games as well as articles for the German TITEL-Magazin. (…)