Superlevel

Dennis4GDC: Update #2

Ich habe eben vor Aufregung in ein Kissen gebissen, denn morgen geht es los zur Game Developers Conference. Bevor es soweit ist, gibt es hier noch ein paar Infos, über die es sich zu freuen gilt. Und das ist auch das letzte Update, bevor es hier mit ausgewählten Interviews, Artikeln und Trinkgeschichten weitergeht. Regelmäßige Beiträge folgen ab Sonntag in meinem privaten GDC-Blog, das ausschließlich für Unterstützer zugänglich sein wird.

Der Schlüssel zu erfolgreichen Crowdfunding-Projekten sind häufige Updates, Kommunikation und Interaktion. Also alles, was hier fehlt. Das hatte vor allem mit einer Sache zu tun: Panik. Kurz vor der Abreise wurde mir das Presse-Visum aufgrund eines fehlenden Presseausweises verweigert. Das kam unerwartet, denn normalerweise bräuchte man den nicht. Für mich als freiberuflichen Journalisten wäre das aber nötig. Ein Presseausweis musste also her, Dokumente bei der Botschaft mussten nachgereicht werden, Behörden bemüht, in Kopfkissen geflennt werden. Und darum blieb auch kaum Zeit für Update-Beiträge. Alles also eigentlich genauso, wie man es von Superlevel erwartet — nur dass ich mir den Stress lieber gespart hätte.

Zum Glück war das Visum Dienstag in der Post, ein frühzeitiger Herzinfarkt konnte also gerade noch so verhindert werden und darum zu etwas erfreulicheren Nachrichten. Eine Unterkunft hat mir nämlich der weltbeste Dota-„Champion“ Ben verschafft, dessen Freund an der Uni in Berkeley irgendwas mit Lasern und Katzen macht und so nett war, mir seine Couch anzubieten.

Inzwischen konnte ich aber auch eine ganze Reihe von Interviewterminen organisieren. Den Anfang machen, wie schon im ersten Update angekündigt, die Leute von Devolver Digital, die auf der GDC nach neuen Indie-Entwicklern suchen. Dienstag Abend bin ich mit Vander Caballero verabredet, um darüber zu reden, was nach Papo & Yo kommt. Persönlich freue ich mich aber vor allem auf ein Gespräch mit Dave Gilbert, Leiter von Wadjet Eye, die mit Adventures wie Gemini Rue und Resonance pixelige Akzente für das Genre setzen. Viele kleinere Treffen, unter anderem auch mit den Machern von Kentucky Route Zero, sind ebenfalls schon in Planung, aber eigentlich will ich nur wieder Starkbier mit Cactus trinken (für die Postkarten, ihr wisst schon).

Ausgewählte, von Fabu bis zur Perfektion geschliffene Artikel darüber werdet Ihr in der kommenden Woche ganz regulär auf Superlevel finden. Alle, die etwas Geld in den Pott geworfen haben, bekommen Zugang zum GDC-Blog. Ich werde dort versuchen, euch so viel, so unterhaltsam und so regelmäßig wie es nur geht auf dem Laufenden zu halten. Ihr könnt uns natürlich weiterhin unterstützen. Die Summe, die bisher zusammengekommen ist, hat uns eine riesige Last von den Schultern genommen. Die Kosten für den ganzen Bürokratieblödsinn, den so eine Reise mit sich zieht, waren nämlich nicht ganz ohne. Zum Glück kommen wir dank Ben auch ohne eine üppige Hotelrechnung aus und eine Wlan-lose Dusche mit 18 betrunkenen Codern muss ich mir jetzt auch nicht mehr teilen (schade eigentlich). Schon jetzt ein riesengroßes Danke für eure Unterstützung und ich hoffe sehr, dass euch gefallen wird, was wir hier geplant haben.





Kontostand: 1.337,40 €

Wer mindestens 5,00 € spendet, erhält Zugriff auf mein GDC-Tagebuch, das ich während meines Aufenthalts in den USA führe. Es wird sich um einen Art „Behind the Scenes“-Blog handeln, in dem all die ungefilterten, schmutzigen Details landen, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.

Weitere Stufen für Spenden …
ab 10,00 €: persönliche Postkarte von der GDC (nüchtern verfasst)
ab 15,00 €: persönliche Postkarte von der GDC (betrunken verfasst)
ab 25,00 €: persönliche Postkarte von der GDC (sehr betrunken verfasst, NSFW)

Sollte durch diese Aktion überraschend mehr als 1.500 Euro zusammenkommen, fließt das überschüssige Geld in Serverkosten, die Bezahlung von Gastautoren und sonstige Dinge, die für den Erhalt von Superlevel relevant sind. <3

27 Kommentare zu “Dennis4GDC: Update #2”

  1. Nerdcast
    1

    Klasse!
    Auf die Interviews mit Dave Gilbert und ggf. Cactus freue ich mich ja schon sehr *Herzchen*

  2. Ben
    2

    Hau rein! (Und kauf Dir auf der GDC ein quietschbuntes USA-Getränk!)

  3. MrLuzifer
    4

    Viel Spaß! Ich bin gespannt auf die Berichte. ;)

  4. Michael
    5

    OMG, zwei PIXELSONNENBRILLEN, DAHIN GEHT ALSO UNSER GELD!!!111!1111elfeins

    • Benjamin Filitz
      6

      Die Rolex hat leider nicht mit aufs Bild gepasst.

  5. Michael
    7

    Viel spass. <3 ;)

  6. Dennis Kogel
    8

    Die beiden Sonnenbrillen brauche ich übrigens, um meine massiven Augenringe zu verdecken.

    Für den ersten Flug musste ich um 3 Uhr Morgens aus dem Bett und der nächste Abschnitt dauert 13 Stunden.

    Aber ich lebe noch. Gerade so. Knapp. Send help.

  7. Dominik Johann
    9

    Godspeed!

  8. fL0rian

    Und wie komme ich nun an meine NSFW-Postkarte und das GDC-Journal?
    Ihr habt mich doch noch gar nicht nach meiner Adresse gefragt, ihr unseriöses Pack!

    Darüberhinaus habe ich über das Paypalkonto meiner Frau gezahlt. Die erledigt bei uns nämlich diesen ganzen neumodischen Firlefanz. Bekommt nun sie die tollen Indie-Infos?

    • Fabu

      Ich habe die Spender unter den jeweiligen Email-Adressen bei PayPal kontaktiert. An diese Adressen geht dann natürlich auch (morgen) der Blog-Zugang.

      (Dementsprechend ist wohl die Mail an deine Frau gegangen. Schick mir deine Postanschrift doch bitte an fabu[et]superlevel[pnkt]de.)

  9. Scheinprobleme

    Und wenn sie dich fragen, ob du in deiner Freizeit gerne Raketen bastelst und du kurz über Kerbal Space Program nachdenkst, kreuze trotzdem um Himmels Willen Nein an! ;)

    Go Dennis! <3

    • fl0rian

      Ausgenommen natürlich Du möchtest Betatester für Prison Architect werden.

  10. Nerdcast

    Ach so, falls du Kan Gao zufällig da siehst, drück ihn und sage ihm „Danke“ von mir.

  11. Michael

    Hat schon jemand den Blogzugang bekommen?

    • Fabu

      Ging eben erst raus.

  12. Konstantinos

    Griechencontent gleich im ersten Post. Schließt das Tagebuch wieder. Ich hab bekommen, was ich wollte.

    • Dennis Kogel

      Har!

      Dann hab hier noch Bonuscontent. Mein griechischer Fluggenosse meinte zu mir, er würde griechische Medien nicht mehr konsumieren, weil sie pure Propaganda seien, zeigte mir dann aber stolz seine Militärmagazine. Das sei (neben „dem Internet“) Informationsquelle Nummer 1.

      Ich hab nicht ganz genau verstanden, was dann kam. Es ging um griechische Militärtechnik. Ich glaube er fand die Panzer gut, aber die Flugzeuge schlecht, oder umgekehrt.

  13. Michael

    Hurrah! Ich flieg auch immer nach HongKong in der hoffnun dort alles billiger zu bekommen.

  14. Stonejackit

    VAERRAT! Das ist ja gar nicht Dennis auf dem Foto!! Ihr b´habt einen billigen Aushilfsclown zur GDC geschickt, der nur entfernt wie Dennis aussieht.

    • Dennis Kogel

      Wenn ich müde bin, seh ich oft weniger gezeichnet aus als sonst!

  15. Dennis Kogel

    Wollt Ihr eigentlich noch eine Kommentarfunktion im GDC-Blog? Wir haben das alles ein bisschen spät angefangen (Superlevel, einmal mit Profis, ihr wisst schon), also gibt’s die Funktion noch nicht.

    Und ansonsten: wenn es irgendwelche Beschwerden, Anregungen, Tips oder Postkartenmotivwünsche gibt: Ab damit an dennis@superlevel.de

    • Scheinprobleme

      Ich hasse kOmmenTare! (und Porzellan, Schlangen, ….)
      Ansonsten: Ja bitte! :)

  16. Michael

    SpamSpamSpamKommentarfunktionSpamSpamSPamSpamJaSpamSPamSpam

  17. Tim

    Eine Kommentarfunktion wäre nett. So zum plaudern.

  18. mnemo

    1337 Euro?

    DAS IST BESTIMMT ZUFALL!

Ein Trackback zu “Dennis4GDC: Update #2”