Superlevel

Indie Fresse #012 — Grünes Licht

“Wozu ist das?” “Das ist grünes Licht.” “Und was macht es?” “Es leuchtet grün.” – Gambo

Sehr geehrte Damen & Herren, liebe Kinderinnen und Kinder, verehrte Neckbeards,

wir heißen sie herzlich zu Indie Fresse, dem McMillen-Gedenkpodcast, willkommen und möchten Ihnen an dieser Stelle ein außergewöhnliches Projekt vorstellen. Es erlaubt Indiespieleschmieden für den geringen Obolus von 100 Goldstücken ihre Werke einer hungrigen Meute von Sozialbiotopzombies zum Fraß vorzuwerfen. Sie meinen, ein solch aberwitziges Experiment wäre keine Erwähnung wert?

Nicht ganz, meinen auch die Oberexperten Dennis, Jeremy und Monoxyd, denn das Projekt namens Greenlight findet in den heiligen Valve-Hallen statt, für viele Spieler die letzte Bastion gegen die böse orange Herkunft. Die Superlevelpodcaster der Woche erklären, erläutern und diskutieren jedoch nicht nur diese weltbewegende Neuigkeit, sondern erfreuen Herzen und Ohren zusätzlich mit vielen nützlichen Tipps und Tricks für den Haushalt.

Indie Fresse #012 — Grünes Licht 00:00 / 01:01:18

Sollten Sie Anmerkungen, Rückfragen oder Völlegefühl verspüren, hinterlassen sie bitte eine kurze Nachricht in den Kommentaren.

Shownotes

00:00:00 - Werbung: Klosterfrau Melissengeist
00:00:12 - Vorschau auf Sebastians Bericht über Ludum Dare 24
00:01:48 - Dennis: "Guild Wars 2 ist das beste Spiel der Welt"
00:02:10 - Snapshot (Retro Affect, IGF Nominee)
00:03:00 - Kyle Pulver (Offspring Fling, Depict1)
00:05:20 - Thirty Flights of Loving
00:06:00 - Super Hexagon (Terry Cavanagh, VVVVVV, At a Distance)
00:06:50 - Flash-Prototyp in 48 Stunden: Hexagon
00:08:30 - "Flow"
00:09:10 - Call of Cthulhu: The Wasted Land
00:10:15 - Cyberlords Arcology
00:10:50 - Hotline Miami (Cactus, Devolver Digital)
00:11:00 - Drive (Ryan Gosling)
00:18:30 - "Juice" (Talk von Petri Purho und grapefrukt)
00:20:00 - Basement Collection (Edmund McMillen)
00:20:30 - Super Meat Boy
00:21:30 - Meat Boy Flash Prototyp, Aether, Spewer
00:26:00 - DannyB, Laura Shigihara
00:27:00 - 7" Handhelds/Tablets
00:27:10 - Cyberlords Arcology
00:27:54 - Nexus 7, Kindle Fire, iPad Mini
00:29:04 - Arnes klebriges iPad
00:32:45 - Humble Android Bundle
00:33:11 - Canabalt
00:34:00 - Steam Greenlight (Re), Steam Workshop
00:35:54 - Dungeon Dashers
00:36:45 - Valve Time
00:39:23 - Alden Kroll, einer der Entwickler hinter Greenlight.
00:40:40 - Project Giana (Black Forest Games)
00:40:57 - Interviewschnipsel mit Adrian Görsch aus Monoxyds "angespielt"
00:43:16 - $100 Einreichungsgebühr als Hürde gegen Fakes und Trolle
00:44:50 - Rob Remakes über Mittellosigkeit
00:45:13 - Anna Anthropy
00:45:37 - Dejobaan Games
00:45:48 - Nicalis (Cave Story+)
00:47:39 - Desura
00:49:59 - Jonas Kyratzes: The One Hundred Dollar Question
00:50:54 - Über "Seduce Me".
00:52:40 - Child’s Play
00:54:26 - Greenlight Collections (Superlevel Recommends)
00:58:26 - Shownotes (Da bist du schon)
00:58:49 - Swaaaaaaaaaaag
00:59:45 - The Sea Will Claim Everything
01:01:17 - Ende

8 Kommentare zu “Indie Fresse #012 — Grünes Licht”

  1. U. Ginter
    1

    NICALIS… ist ja nett, das Angebot, aber bei dennen würde ich mir das sehr überlegen ob ich mich mit dennen verbünden wollte um auf Greenlight zu kommen. Ich erinnere an dem Rohrkrepierer der WiiWare Version zu La Mulana.

  2. zichy
    2

    Wusstet ihr schon, dass Guild Wars 2 das beste Spiel der Welt ist?

    • Dennis
      3

      Es ist zumindest das einzige Spiel, das mich ein Katzenmonster mit Muskete und lustigem Hut spielen lässt. Hach.

  3. benni
    4

    Mal was zu Seduce Me: Was alle empörten Reaktionen auf die Verbannung des Spiels von Greenlight verschweigen ist, dass es eben nicht das harmlose kleine Erotikspielchen ist, das alle -- inklusive euch -- behaupten, sondern durchaus Hardcore-Pornographie zeigt. Man muss sich nur mal die Bildergalerie auf dessen Website anschauen. Insofern verstieß es eindeutig gegen die Nutzungsbedingungen von Greenlight, die ganz klar Pornographie ausschließen.
    Die Macher von Seduce Me fahren jetzt einfach eine geschickte PR-Kampagne und echauffieren sich über die Prüderie von Steam. Und alle machen fleißig mit.

  4. Jeremy
    5

    Man könnte an dieser Stelle natürlich wieder die Sex vs. Gewaltdarstellungen-Keule auspacken, aber das ginge zu weit. ^^

    (Seriously. Jedes Jahr ein neuer Militärshooter Medal of Duty 19, jetzt mit noch brutalerem hyperrealistischen Zombie-DLC und Preorderknarre, aber dann bei jedem gezeigten Nippel rumheulen. Verkehrte Welt.)

  5. Michael
    6

    Steam würde ein echter Ab 18 Bereich schon gut tun. Post Ident oder so was würd ich glatt bezahlen wenn ich damit die nervigen hinweise auf gewaltgeminderte Versionen loswerden würde ohne umständlich um Ausland ein zu kaufen. Da können dann gerne auch Pornos zu finden sein, wieso nicht? Inhaltlich besser sind viele der verherrlichenden spiele auch nicht.
    Aber man darf nie vergessen das man es hier am ende mit Amis zutun hat.

    Was ich schön finde is das stunden vor dem Podcast bereits das nächste Steam Update in die Beta geschäucht wurde. :D Wo bleibt mein breaking news podcast?

  6. Dennis
    7

    @benni:

    Ich packe mal die Sex vs. Gewaltdarstellungs-Keule aus.

    Inzwischen hat Doug Lombardi von Valve darauf kommentiert, dass Steam kein Ort für “erotic content” sei.

    Die TOS von Steam Greenlight schließt “offensive content” aus und das ist wahrscheinlich auch richtig so, aber die Frage ist doch eher, ob Seduce Me wirklich so “offensive” ist bzw. was eigentlich “offensive” ist.

    Das Video mit den Sexszenen habe ich auch gesehen (wie das wieder klingt, argh), aber es ist halt die Frage, ob (von dem, was ich beurteilen kann) ein Spiel mit Sex-Comic-Szenen “offensive” ist oder nicht. Es ist jetzt echt keine Hardcore-Pornographie und es sind nicht einmal Fotos, es sind gezeichnete Figuren, die Sex haben. Witcher 1+2, ein Spiel mit Sex-Comic-Szenen oder Dragon Age 2 mit sich aneinander reibenden Polygon-Hünen und Mass Effect 1+2 hatten ja keine Schwierigkeiten trotz Sexzenen. Man kann jetzt natürlich sagen: Da konntest du aber keine Geschlechtsteile sehen und würde damit wohl den wunden Punkt treffen.

    Klar, die Seduce Me Macher benutzen das enorm geschickt als PR-Masche , aber ich finde das Problem ist größer/wichtiger/interessanter als das Spiel. Wenn Steam entscheiden darf, was “offensive” ist und was nicht, dann propagiert es eine Art Kultur und die finde ich ziemlich fragwürdig wenn es auf folgendes hinausläuft:

    Blut, Gemetzel, Folter: geht in Ordnung
    Erotik in gehypten Spielen von großen Publishern: geht in Ordnung
    Erotik in Greenlight Spielen: Nein
    Geschlechtsteile: Oh Gott NEIN!

  7. Michael
    8

    Du solltest dabei allerdings schon bedenken wie Pornografie rechtlich definiert wird. Ein Tittenfilm wie er früher immer bei Sat 1 oder Vox nach Mitternacht gesendet wurde ist keine Pornografie sondern “Erotik”. Den Pornografie ist im deutschen Fernsehen nicht erlaubt.
    Ganz egal wie stumpft, “entwürdigend” (tendenziell finde ich die Darstellung von Männern wesentlich reduzierter als die oft beklagte Darstellung der Frau) und von Sexuellen Anspielungen dominiert diese Filme sind… sie dürfen nach 23 Uhr gezeigt werden.
    Einzig im PayTv gibt es da einige ausnahmen die allerdings hinter heftigsten Kosten versteckt sind. (Post Ident plus PPV gebühren die höher sind als die von Hollywood Filmen) -- Und hier Zeigt sich der Unterschied zu den Sat 1 ruckel filmen nun mal in dadurch das harte Schwänze und offene Mösen zusehen sind.
    Und nicht zu verstehen das es bei ME3 um ein anderes Niveau des Umgangs mit Sexualität geht grenz für mich an trollen. ;)

    Das stellt den lieben Walf natürlich schon vor ein Problem. Wie bietet er dieses Spiel z.b. in Deutschland an? Komplett zensiert? Gar nicht? Oder baut er eine riesen Paywall auf wie Sky Blue Movie sie braucht? -- Für ein Spiel lohnt das nicht, also müssen direkt alle Hentai Spiele der letzten 10 Jahre mit in den Shop -- negative Schlagzeilen in allen Ländern Vorprogramiert “Kann ich meinen kleinen Ludonauten noch Minecraft spielen lassen oder besteht das Risiko das sich bei einem wutanfall ausversehen steam öffnet und mein Kind auf ewig mit dem wissen gebrantmarkt ist das Männer und Frauen miteinander ficken?!”

    Ich kann Valve da verstehen. Es wäre ein mit großem Aufwand verbundenes Risiko für Spiele die sich meines Erachtens inhaltlich und vom gameplay her massiv nicht lohnen.

5 Trackbacks zu “Indie Fresse #012 — Grünes Licht”

Kommentare sind geschlossen.