Superlevel

Indie Fresse #011 — Path of Winnitron

Indie Fresse #011 -- Path of Winnitron

“I don’t care about the money. I’m pulling back the curtain. I want to meet the wizard. ” – Nicholas

Sehr geehrte Damen & Herren, wir bedauern ihnen mitteilen zu müssen, dass die aktuelle Folge der Nachrichtensendung für unabhängige Spiele und solche, die es werden wollen, auf Grund von latenter Sommerlochhysterie nicht den üblichen Ansprüchen entspricht.

Das liegt nicht nur daran, dass BAM-Manu einen der gottgleichen Winnitron-Erschaffer vor das Mikrofon gezerrt hat. Arne berichtete außerdem noch ausführlich von seltsamen Ausflügen und stellte Vergleiche zum Musikbusiness an und Dennis führte mit Hilfe des etwas verpeilten Moderators Orks ihrer natürlichen Bestimmung zu und begab sich auf den Pfad des Exils. Das Sommerloch entpuppte sich also als so eine Art Supernova.

Mit anderen Worten: Die Folge ist zu lang. Die selbstgesetzte 60-Minuten-Grenze haben wir in etwa so grazil eingehalten, wie ein Nilpferd, das nach Einnahme von mehreren Eimern Valium und mit zu großen Gummistiefeln bekleidet einen Hürdenlauf absolviert. Aber: Es lohnt sich trotzem. Glauben wir.

Indie Fresse #011 — Path of Winnitron 00:00 / 01:14:22

Ob ihr diese Meinung teilt, könnt ihr uns gerne im eigens dafür ausgedachten Bewertungssystem in den Kommentaren zukommen lassen.

Shownotes

00:00 - Start
01:00 - Live vom Mars
01:30 - BasketBelle (PC/Mac)
02:10 - Orcs Must Die 2! (PC), Trailer
07:50 - Ouya, Indie Fresse #10 (25:20)
08:00 - Fieldrunners 2 (iTunes-Direktlink)
10:50 - Sigh, Augmented Reality, Google Glasses
13:50 - Black Mirror, Charlie Brooker
14:50 - Gamification
17:00 - Deadlight (XBLA) von Tequila Works
18:50 - Another World (iOS-Version), Flashback, Abe's Oddysee
21:20 - 2,5D, Unreal Engine, Limbo
22:15 - Deadlight: The Kotaku Review
23:40 - Hüttengaudi
26:50 - AmeCon, You Can Make Video Games von Richard Perrin
29:10 - No, You Can't Make Video Games
30:50 - Anna Anthropy: Rise of the Videogame Zinesters
33:00 - Game-FanFiction, Thomas Was Alone (PC/Mac)
36:30 - Synth Britannia (Vimeo)
36:50 - Jonatan 'Cactus' Söderström
38:00 - Glorious Trainwrecks
38:40 - Christof Zurschmitten, WASD Magazin
38:50 - Path of Exile (PC) von Grinding Gear Games, Skilltreeeeeeee
49:40 - Jeremy, Manu & Arne waren in Karlsruhe bei Retrogames e.V.
55:00 - Retrobörse
55:45 - Winnitron.ca, Winnitron.de
56:20 - Interview mit Mario Berluti (hier in voller Länge)
58:00 - Alec Holowka, Kert Gartner
1:00:00 - BitCollective
1:01:00 - Nidhogg, Super Crate Box, Canabalt
1:05:40 - Winnitron in Italy
1:10:35 - Metal Slug 1
1:11:20 - MAME Arcade Cabinet
1:12:20 - SWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAG!
1:13:20 - Arne freut sich auf Sleeping Dogs, Dennis fiebert Hotline Miami entgegen
1:14:21 - Ende

14 Kommentare zu “Indie Fresse #011 — Path of Winnitron”

  1. Fabu
    1

    Coole Sache. Anfangs etwas verpeilt, aber das hat sich dann gelegt. Das eingespielte Interview mit Manu&Mario kommt gut. Und das Video von Arne fetzt. <3

  2. Arne
    2

    Die Header-Grafik <3

  3. mario
    3

    Das Video von Arne ist der Hammer! Danke Jungs für euren Besuch, das nächste Mal bitte den fabulösen Kollegen mitbringen ;)

  4. mario
    4

    noch was, wir sind natürlich nicht nur der Retro e. V., sonder der RetroGames e. V. und ich verstehe wirklich nicht, was es da zu kichern gibt, wenn es um den Schmelztiegel der aktuellen Popkultur, die Stad mit der höchsten Hipster-Dichte, das heimliche Vorbild Berlins, die Metropole Karlsruhe geht ;)

  5. mario
    5

    ich wähle ein “t”

    Stadt

  6. Teo
    6

    So’n Winnitron stelle ich mir mal in mein Loft, wenn ich Fantastilliardär bin!

    (Dieser Kommentar kann Spuren von Inhaltsleere enthalten.)

  7. YsenGrimm
    7

    Ich bin ja mal für eine Liste mit allen Sciencefiction Büchern/Autoren die bis jetzt genannt worden.

    Des weiteren natürlich wieder ein super Podcast (einer der besten überhaupt) und ich muss sagen die Werbung ist wirklich gut eingebaut :D.

    • Fabu
      8

      Ich wünsche mir ja mal einen Brettspiel-Podcast.

  8. Manu
    9

    Kein einziger Winnetou-Gag? Internet, i am dissapoint.

  9. mario
    10

    man, wir hätten unseren deutschen Automaten echt Winnetou nennen sollen … oder vielleicht sogar Winni-two um die Multiplayerfunktion hervorzuheben …

  10. matsuo
    11

    Klasse Folge -- wie immer!

    Für so einen ‘neuen’ Arcade-Automaten muss ich doch wirklich mal checken, was so ein Gehäuse konkret kosten würde.

    ps: Darksiders-Swaaaag???? Ja, bitte!!!

  11. Asamak
    12

    Auch wenns eigentlich in die letzte Folge gehört, aber ihr tut der Ouya unrecht. Selbst wenn sie nur von wenigen Entwicklern unterstützt wird, so wirds durch die Google Play Anbindung trotzdem einen konstanten Nachschub an neuen Spielen geben. Das sind dann vielleicht keine AAA Titel aber über magelnde Neuerscheinungen wird man sich sicherlich nicht beschweren können.

  12. Monoxyd
    13

    @Asamak: Die Kritik ist nicht, dass es keine Spiele geben wird. Die Kritik ist, dass es möglicherweise keine Spiele geben wird, die den Kauf einer eigenen Hardware rechtfertigen.

  13. Christof
    14

    Nach dem Podcast bedauere ich es nur noch mehr, nicht nach Köln kommen zu können. Und sei es nur, um Manu live begaffen zu dürfen.

    (Und nach Karlsruhe, für Nidhogg. Spiele echt mit dem Gedanken, auch hierzulande einen Winitron zu initiieren, nur um fein pixelig Schwerter durch die Gegend werden zu können…)

4 Trackbacks zu “Indie Fresse #011 — Path of Winnitron”

Kommentare sind geschlossen.