Superlevel

Indie Fresse #009 — Spelunky

“Well I always thought that archaeologists were always funny looking men going around looking for their mommies.” – Willie

Eigentlich war Sommerpause. Eigentlich mag der Verfasser dieser Zeilen keine Spiele, bei denen es vor allem auf motorische Fertigkeiten und Reaktionsfähigkeit unter Zeitdruck ankommt. Und eigentlich hatte der Grömaz beschieden, dass Jeremy und Dom wegen einer möglichen Komplexitätssingularität nie wieder miteinander sprechen dürfen.

Aber es kommt halt dann doch immer irgendwie anders als der Autor dieser Zeilen denkt und zwei von drei der Eingangs geäußerten Bedenken wurden außer Kraft gesetzt.

Und obwohl die vorliegende Aufnahme nur magere 3302 Sekunden lang ist, wird der der geneigte Hörer über Zombies, Verschwörungstheorien, Onlinegeschichtenerzählerei und den meisterwarteten Archäologen seit Indiana Jones Nathan Drake informiert:

Indie Fresse #009 — Spelunky 00:00 / 55:02

Weitere sinnentleerte Bemerkungen und Mikrofonspenden werden gerne in den Kommentaren entgegen genommen!

PS: Ja, es gibt an einigen Stellen ein paar Schwankungen in der Audioqualität. Aber das Ergebnis ist wirklich das Beste, dass wir unter den gegebenen Umständen hinbekommen konnten. Dafür mussten viele kleine Expander und Bandpassfilter sterben! Und das in der Sommerpause!

Shownotes

00:00 - Start
01:30 - TRI (PC, Mac) von Rat King Entertainment
03:00 - Quantum Conundrum (PC, PSN, XBLA), Q.U.B.E. (PC)
03:40 - Thomas Was Alone (PC, Mac), Soundtrack bei Bandcamp
05:20 -  Petri Purho und Martin Jonasson über "Juicy Gamedesign"
06:50 - The Walking Dead (PC, Mac, PS3, XBLA)
11:15 - DayZ, ein Mod für Arma 2: Combined Operations (PC)
12:40 - "How Six Men Kidnapped Me in DayZ", Stockholm-Syndrom
14:00 - Emergent Gameplay, EVE Online, The Secret World (PC)
19:30 - The Real Texas (PC, Mac, Linux), Forum
21:30 - Zauberstab
24:10 - Recession Bundle, Anna Anthropy
24:20 - Basement Collection von Edmund McMillen
27:00 - The Binding of Isaac: Wrath of the Lamb (PC), Florian Himsl
27:10 - "Super Meat Boy for iOS akin to Canabalt, says dev"
28:10 - Spelunky (XBLA) von Derek Yu, das Original (PC / Mac) ...
29:40 - ... erinnert an La-Mulana, Spelunker, Rick Dangerous
30:30 - DUDE, I’M O.K. (2006), Aquaria (2007), Seumas McNally Grand Prize
33:00 - Roguelike, Permadeath
42:20 - Breakfast Podcast #533: Spelunky
44:00 - Damsel, Sexismus: "It’s Not Okay, Spelunky!"
49:00 - FriendFinder
49:10 - Spelunky: Giant Bomb Quick Look
51:50 - Jonathan Blow
52:20 - SWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAG!
53:00 - "Von Cowboys und Neidern", gelesen von Tobias Baier
55:02 - Ende

7 Kommentare zu “Indie Fresse #009 — Spelunky”

  1. Jeremy
    1

    ZOMG SCHON WIEDER PODCAST

    • Fabu
      2

      Das Gedicht! <3 Ihr wart auch ganz okay.

  2. Teo
    3

    WOHA! Die Stimme, die mich Abends in den Schlaf quatscht liest in einem meiner liebsten Podcasts ein Gedicht vor, das ich geschrieben habe?! Wenn morgen ein Flugzeug abstürzt, das von einem Blitz getroffen wurde und aus dem brennenden Wrack ein tollwütiger Hund springt, der mich auffrisst, würde ich zufrieden sterben!

  3. JanaR
    5

    Huh, wir sind ganz aufgeregt und freuen uns! Der Bub und das Mädel danken recht herzlich! Liebe auch, Herr Zerstörer!
    Wir nennen es übrigens Tri -- wie Brei nur mit T XD

  4. SpielerDrei
    6

    Monoxyd, wenn du sagst, dass du keine skillbasierten Spiele magst, bezieht sich das rein auf Hand-Augen-Koordination oder auch auf “geistige” Skills?

  5. PS Vita
    7

    Netter Titel…

7 Trackbacks zu “Indie Fresse #009 — Spelunky”

Kommentare sind geschlossen.