Superlevel

Indie Fresse #007 — Alphatiere

“Test subjects wanted. Earn 4.000 DM for a 14-day experiment in a simulated prison.” – Tarek

Sehr geehrte Damen und Herren, geneigtes Publikum, liebe TransgenderInnen,

wir freuen uns, Ihnen ein aktuelles Ergebnis unserer forgesetzten Studien in dem Bereich “Aus der Not eine Tugend machen” zu präsentieren.

In einem Standardversuchsaufbau der Kategorie SPLV-IF wurden die drei Subjekte D1, D2 und M1 mit der unlösbaren Aufgabe konfrontiert, ein circa einstündiges Gespräch über aktuelle Neuigkeiten der Indieszene zu führen. Testsubstanzen in Aufbau #007 waren erweiterte Mengen 1,3,7-Trimethylxanthin und 1-α-D-Glucopyranosyl-2-β-D-fructofuranosid.

Die Resultate sind erstaunlich. Nicht nur haben die Subjekte durch ein kühnes Ausweichmanöver auf sogenannte Alpha- und Betaversionen dem drohenden Inhaltsloch den Garaus gemacht. Zudem gelang es Ihnen die Metaaspekte der öffentlichen Zugänglichmachung von unfertigen, aber spielbaren Softwareprodukten auf profundeste Art und Weise zu beleuchten.

Aber hören Sie selbst:

Indie Fresse #007 — Alphatiere 00:00 / 54:37

Um Kommentare, fachkundige Meinungen und Gegenproben wird gebeten!

Shownotes

00:00 - Start
00:10 - Diablo-Gedichte ()
01:00 - Indie Fresse mit Dennis Kogel, Dominik Johann und Monoxyd
02:00 - Running with Rifles (PC)
02:20 - ... erinnert an Army Men
04:40 - Tower Climb (PC)
05:15 - ... ist ein Roguelike-Jump'n'Run
07:30 - w00t zum Sonntag <3 quote.fm
09:10 - "Geht das Indie richtige Richtung?" von Dennis
11:45 - Sebastian ist neu bei Superlevel und wahnsinnig/insane
12:45 - Jonathan Blow, The Depth Jam & Anna Antrophy schimpft (++++)
16:40 - theatlantic.com über Jonathan Blow: "The Most Dangerous Gamer"
19:00 - Torchlight 2 Beta versus Diablo III
24:45 - angespielt 034 – Diablo 3
26:00 - Buchvorstellung: Super Sad True Love Story
28:45 - Don't take it personally, babe, it just ain't your story
29:45 - Alpha- und Betaversionen von Spielen
30:15 - Dungeon Dashers (PC)
34:45 - Kickstarter-Projekt 'Mythic' als Fake enttarnt
35:30 - Overgrowth von Wolfire Games
37:30 - (Dom war weg und keiner hat's gemerkt.)
40:10 - Wrack (PC)
42:10 - Starfarer (PC|Mac|Linux) und Cobalt (PC)
47:00 - Kickstarter
48:30 - Project Zomboid
49:30 - SWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAG (gibt's nicht)
50:00 - Kommentare aus der Hölle
51:20 - SWAAAAAAAAAAAAAAAAAAAG (gibt's doch)
52:00 - 1x Bastion (PC|Mac) & 2x Humble Indie Bundle
53:00 - Indie Fresse bei iTunes (★★★★★★)
54:37 - Ende

13 Kommentare zu “Indie Fresse #007 — Alphatiere”

  1. Arne
    1

    Super Sad True Love Story ist nicht gut geschrieben? MARKKKUS, KOMM DU MIR NACH HAUSE!!!

  2. PlayStar
    2

    Rise of the Alphatiere! (Oh, Diablo-Gedichte. Da bin ich gespannt was ich nachher auf dem Heimweg hören werde.)

  3. Scheinprobleme
    3

    Allein für die Tower Climb Empfehlung hat sich das schon gelohnt, abgesehen vom anderen unterhaltsamen Teil. <3

    Zukünftig würde ich mir wünschen / hoffen die, nennen wir es mal "superleveltypische Eigenheiten", noch mehr zu betonen, um sich von anderen Gamepodcasts mehr abzuheben. Gedichte rezitieren gehört ganz offensichtlich NICHT zu euren Stärken ;) aber umso mehr gehört's dazu. Pagode statt Ode!

  4. Dennis
    4

    Wir haben geübt! Wir haben so hart geübt!

  5. Stan
    5

    Und verkaufen tut sich die Kommerzscheisse,
    und das auch nicht gerade leise.
    Es gibt Werbung überall,
    dadurch bleibt der Mensch am Ball.
    Schaut sich einen Trailer an,
    ist er auch total gespannt.
    Kauft sich die Special Edition,
    mit der Nagerpuppe drin.
    Letztendlich ist es doch nur Scheisse,
    und er schmeisst es einfach hin.

    Gute Folge, wie immer. :)

  6. Dom
    6

    <3

  7. Dom
    7

  8. gotohaneda
    8

    Ansonsten ja ok, aber Herrgott! Der Plural von Krypta ist nicht Kryptas! Dennis, nachsitzen!

  9. Dennis
    9

    [Das ist der automatische Reply-Bot von Dennis. Sie können ihn im Moment leider nicht erreichen, weil er sich in der Grammatik-Schule für fehlerhafte Games-Journos befindet. Wir bitten um Verständnis]

  10. Noble 7
    10

    Und als eines Tages Diablo erschienen war,
    Blizzard in einen Pool mit Geld sich warf,
    da freuten sich alle Gamer wie verrückt,
    waren jedoch nicht enzückt,
    als die 37 ihre Freude zerstörte,
    und die Nagerpuppen der Publisher sie nicht erhörten,
    den nervigen Onlinezwang abzustellen.
    Und ein Paar entbanden sich darauf der Kommerzscheiße,
    und begaben sich auf die große Reise,
    nur noch Indie Zeug zu zocken,
    und somit Blizzard zu schocken.
    Doch die interresierte das nen Scheiß,
    den Diablo geht weg, wie im Sommer das Eis.

    GO Indie Fresse GO ;)

  11. SpielerDrei
    11

    Wenn gotohaneda schon die fehlenden Krypten moniert, möchte ich nur kurz darauf hinweisen, dass das “Dare” in Ludum Dare Latein und nicht Englisch ist.

  12. Scheinprobleme
    12

    Danke danke danke @SpielerDrei

    Wollte nicht nerven/meckern/klugscheissen/blabla, und mach es jetzt doch. Ich konnte das englische Ludum Dare stets nur schwer ertragen. Ludum (Das Spiel) Dare (geben). Also sinngemäß irgendwas mit “Wir geben euch Spiele”.

    Wäre auch voll-kommen egal, wenn es lateinisch nicht so schön klingen würde und englisch so furchtbar.

  13. Max Mario
    13

    Mein Kommentar zu dem Thema ‘Diablo oder Torchlight':
    Leute werden immer Spiele mit bekannten Namen und viel investierter Zeit spielen. Ein gutes Beispiel ist Guild Wars 2. Das will alles besser machen als World of Warcraft mit besserer Grafik, besseren Animation, weniger Lag, nur einmaliger Zahlung etc. Meiner Meinung nach kann Guild Wars 2 jetzt aber noch so viel toller und besser als WoW sein, all die WoW Spieler werden nach 1500 Stunden Spielzeit nicht aufhören ihr Lieblingsspiel zu spielen nur weil zwei bis drei Features verändert wurden, das grundlegende Spielprinzip aber das Gleiche ist.

    Selbiges wird auch für League of Legends bzw. DotA 2 gelten, auch wenn DotA 2 free to play werden soll, wenn du mal in LoL was erreicht hast und viel Zeit investiert hast wirst du vermutlich nicht auf ein Spiel umsteigen, welches einen ein bisschen veränderten Spielverlauf bietet.

    Aber dies sind nur meine 2 cent, und wenn jemand anderer Meinung ist dann kann er sie gerne dem Salzamt… Ääääh, in einem Kommentar über mir posten. ;-)

    LG von einem IndieFresse-Fan aus Wien (das liegt dort unterhalb von Deutschland in diesem winzigen Land dem früher mal halb Europa gehört hat und jetzt auf den Namen Österreich hört)

2 Trackbacks zu “Indie Fresse #007 — Alphatiere”

Kommentare sind geschlossen.