Superlevel

Archiv: Tag „arcade“

arcade

Seite 3 von 241...234...1020...24

Aber der Sound ist Geil: Luftrausers

Es gibt diese Anekdote vom Journalisten, der mit einer klapprigen Dell-Tastatur vor dem langerwartetem Arcade-Shooter Luftrausers sitzt und Umstehenden vom Spiel erzählt. Wie tight sich die Steuerung anfühlt, wie essentiell die Macher Rami Ismail und JW für andere Indie-Entwicker sind, wie das gesamte Design des Spiels das Gefühl einfängt, ein unbesiegbares Fliegerass zu sein. (…)

The Tallest Building: Abstrakte Akrophobie

Immer wenn ich einen der alten Star Wars-Filme sehe, frage ich mich, wer eigentlich der Architekt des Imperiums gewesen sein mag. Zwar hat er einen imposanten Todesstern erschaffen – Sicherheitsmaßnahmen sucht der kritische Stormtrooper aber vergebens. Die Techniker stehen beim Abschuss des Superlasers direkt daneben, Müllschächte werden vor ihrer Aktivierung nicht auf etwaiges Leben überprüft und es gibt nirgendwo Geländer, weshalb die Menschen häufig in bodenlose Abgründe stürzen. (…)

Boulder Dash & Impossible Mission & Wizard of Wor in HTML5

Ich weiß nicht viel über Tóth Krisztián, was mich aber nicht daran hinderte, den Kerl binnen weniger Sekunden ins Herz zu schließen. Über einen Tweet von @C_64 wurde ich nämlich auf eine HTML5-Portierung von Boulder Dash aufmerksam, für die der ungarische Programmierer und Webdesigner verantwortlich ist. Yeah! Wer nun ein großes Fragezeichen im Gesicht trägt, sollte vielleicht wissen, dass Boulder Dash — inzwischen stolze 30 Jahre alt — damals™ in so ziemlich jeder Diskettenbox (als Raubkopie) zu finden war. (…)

Emuliert alles, außer Tiernahrung: Puppy Arcade

Mal ganz unter uns: Linux ist schrecklich langweilig. Technisch und ethisch mag das ja alles ganz toll sein, aber benutzen möchte ich das in den seltensten Fällen. Selbst Ubuntu, das ja angeblich so hübsch und benutzerfreundlich sei, fühlt sich an, als hätte man eine Seidendecke über einen grotesken Moloch aus Röhren, Schläuchen und dampfenden Kolben gestülpt. (…)

Alphalevel: Crypt of the NecroDancer

Crypt of the NecroDancer kombiniert das Genre des Rhythmus-Spieles mit dem des Roguelikes. Naheliegend, wobei die Bezeichnung Roguelike ausnahmsweise mal als “Rogue”-like zu verstehen ist, nicht nur als schlechte Entschuldigung für Zufallselemente. Crypt of the NecroDancer ist ein rundenbasierter 2D-Dungencrawler, in dem man Monster verdrischt, Gold einsammelt und Feuerbälle schleudert. (…)

Maverick Bird: A Flappy Bird Fan Game

Wir lieben es zu hassen. Anders kann ich mir den Erfolg von Spielen wie Flappy Bird nicht erklären. Und während irgenwelche einfallslosen Maden im AppStore mit ihren Klonexperimenten auf das schnelle Geld hoffen, unterdrücke ich kopfschüttelnd meinen Brechreiz. Aber nicht alles ist zum Kotzen. Entwickler wie beispielsweise Terry Cavanagh beuten den Hype nicht aus, sondern setzen ihm die Krone auf. (…)

Candy Jam: Candy Worm

Wenn ich an die Kindergeburtstage meiner Grundschulzeit zurückdenke, kommen mir nicht nur Spiele wie Topfschlagen oder Wurstschnappen in den Sinn. Ich denke auch an Gummiwürmer. Die klebrigen Fruchtgummischnüre wurden von engagierten Eltern in großen Eimern mitgebracht, auf dass zahlreiche Kinder ihre Hände darin vergraben und sie in der gesamten Wohnung verteilen konnten. (…)

Browsergame: Winnose

Eine schreckliche Katastrophe, die nur unter dem Namen The Winnowing bekannt ist, hat alles was existiert, in zwei Hälften geteilt. Nun tut jeder, was er kann, um seine andere Hälfte wiederzufinden. Keine ganz leichte Aufgabe, wie sich in Winnose herausstellt – einem Puzzlespiel, in dem ich die Ehre habe, einen Torso mit riesiger Nase und kleinen Ärmchen zu verkörpern. (…)

Ludum Dare 28: M’Lady and The Tramp

In seinem Roman „Ausweitung der Kampfzone“ beschreibt Michel Houellebecq die sexualisierte Gesellschaft. Sex steht demnach im Mittelpunkt des menschlichen Handelns. Wer ein Bett erwirbt, wird danach beurteilt, welche Größe es hat, weil diese unmittelbar auf sexuelle Aktivitäten schließen lässt. Wer im Supermarkt Großpackungen kauft, ist in eine sexualisierte Gesellschaft integriert, denn er kauft nicht nur für sich selbst ein und hat demnach wahrscheinlich Sex. (…)

DNCE PRTY

In meiner Schulzeit gab es eine Phase, in der gut die Hälfte meiner Klasse ziemlich verrückt danach war, zu tanzen. Einige meiner Mitschüler schlossen sich Tanzschulen an und absolvierten mir völlig fremde Gold- und Silberkurse in Standardtänzen. Anderen genügte es dagegen, sich zur damals vollkommen gesellschaftsfähigen Dancefloor-Musik in Großraumdiskos zu bewegen. (…)

Seite 3 von 241...234...1020...24